Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„So isses und tragisch allemal“ von Hermann Braun

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Hermann Braun anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Aphorismen“ lesen

rnyff (drnyffihotmail.com) 09.08.2017

Du sagst es richtig:
Was man nicht be greifen kann
Nicht riechen und nicht hören
Das sieh nicht mal von Ferne an
Sonst wirst du dich verschwören.
Herzlich Robert

 

Antwort von Hermann Braun (09.08.2017)

Hab Dank, lieber Robert, vielleicht aber etwas zu schwer für manchen ... Herzlichst Hermann


Tensho (eMail senden) 09.08.2017

Die Forschritte des Begreifens sind manchmal klein, aber sie sind auch bei komplexen Dingen durch aus da. Wer nicht versucht, der nicht begreift.
Liebe Grüße am Morgen
Bernhard

 

Antwort von Hermann Braun (09.08.2017)

Auch deine Worte sind richtig, Bertl. Herzlichst Hermann


Bild Leser

freude (adalberttele2.at) 08.08.2017

...jo Hermann, do kaunst Recht hob'n.
LG Bertl.


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).