Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Kalte Lippen rauben mir des Odems Sein “ von Ramona Benouadah

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Ramona Benouadah anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Fantasie“ lesen

Elin (hildegard.kuehneweb.de) 11.08.2017

Liebe Ramona,
der Sensenmann ist immer voller List und Gier,
so dass mir das Blut im Leibe gefrier.
Wieder ein tolles Gedicht mit dem
Furcht einflößenden Bild.
Herzliche Grüße schicke ich dir, Hildegard

 

Antwort von Ramona Benouadah (12.08.2017)

Liebe Hildegard, ich danke auch dir herzlichst für deinen tollen Kommentar wieder. Sehr schön gedichtet. Ja,ich mag es ab und zu gruselig .-). Ich wünsche dir eine gute Nacht mit lieben Grüßen,Ramona


Bild Leser

freude (adalberttele2.at) 11.08.2017

Der Sensenmann schleicht um das Haus
und lässt dich gerne nicht mehr aus,
doch wenn bewusst dann wehrst du dich,
lässt er von dir, verzieht er sich.

Ramona, mit perfekter Metrik hast du toll gereimt, gern gelesen.

Übrigens, in meinem vorletzten Gedicht "Dichterallerlei", hab ich dich verewigt.
LG Bertl.

 

Antwort von Ramona Benouadah (12.08.2017)

Lieber Bertl, herzlichsten Dank für dein wunderschönes Lob,ich freue mich sehr. Ja,dein tolles Gedicht las ich gerade. Wundervoll was du über die Freunde der Lyrik schreibst. Nicht umsonst mögen dich alle hier.....-)! Ich fühle mich geehrt,vielen lieben Dank. Ich kommentiere später dein Gedicht. Bin müde jetzt. Gute Nacht mit lieben Grüßen,Ramona


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).