Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Sorgenvolle Zeit“ von Franz Bischoff

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Franz Bischoff anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Aktuelles“ lesen

Bild Leser

rainer (rainer.tiemann1gmx.de) 12.08.2017

Ein gelungenes Gedicht, Franz, das in diese Zeit passt. Würde in der vorletzten Zeile das Füllwort 'ja' ganz einfach durch 'an' ersetzen. LG von RT

 

Antwort von Franz Bischoff (15.08.2017)

Hallo Rainer. Dir wieder herzlichsten Dank, dies ist wieder ein Kommentar den ich sehr schätze! Ich habe besagtes Wort durch ein anderes ersetzt, das nach meiner Meinung gut passt und ich denke Du stimmst mir zu. Viele Grüße bei wundervollem Sonnenschein der Franz


Elin (hildegard.kuehneweb.de) 11.08.2017

Lieber Franz,
Sorgen machen ist in der Regel gut, aber nicht für solche, die du nicht
ändern kannst.
Liebe Grüße von Hildegard

 

Antwort von Franz Bischoff (12.08.2017)

Da stimme ich Dir zu gerne zu liebe Hildegard! Lucius Annaeus Seneca sagte einst, „Leichte Sorgen lassen sich aussprechen, schwere machen stumm“. So gesehen hat jeder Mensch wann auch immer Sorgen in welcher Form auch immer! Ich mache mir aktuell mehr als nur Gedanken über dies, was zwei verrückte Zeitgenossen auf unserer Welt so treiben und sie spielen mit dem Feuer! Doch wie auch immer hat man auch im privaten Bereich zuweilen kleine oder größere Sorgen und man freut sich, wenn diese in der Luft verpuffen. Danke dem Kommentar und viele liebe Grüße der Franz


Bild Leser

Alidanasch (heidi.schmitt-lermanngmx.de) 11.08.2017

Lieber Franz,

wenn wir uns über alle Sorgen machen müssten, was hier auf der Welt geschieht, könnten wir nicht mehr schlafen. Aber bisher, trotz vieler Gefahren ist bei uns zumindest nichts Allzuschlimmes passiert, global gesehen. Aber es wird alles gut werden, auch für Dich. Das Buch "Sorge Dich nicht, lebe" habe ich auch.

liebe Grüße,

Heidi.

 

Antwort von Franz Bischoff (12.08.2017)

Meine liebe Heidi. Mehr als wieder nur Danke dem Kommentar! Lucius Annaeus Seneca sagte einst, „Leichte Sorgen lassen sich aussprechen, schwere machen stumm“. So gesehen hat jeder Mensch wann auch immer Sorgen in welcher Form auch immer! Ich mache mir aktuell mehr als nur Gedanken über dies, was zwei verrückte Zeitgenossen auf unserer Welt so treiben und sie spielen mit dem Feuer! Doch wie auch immer hat man auch im privaten Bereich zuweilen kleine oder größere Sorgen und man freut sich, wenn diese in der Luft verpuffen. Danke dem Kommentar und viele liebe Grüße der Franz *Meinem Boss geht es wieder besser!


Bild Leser

Karinmado (eMail senden) 11.08.2017

Lieber Franz! Sich Sorgen machen lohnt sich nicht, denn davon verschwinden sie nicht. Schau auf die schönen Seiten des Lebens und geniesse jeden Tag. Herzliche Grüsse Karin

 

Antwort von Franz Bischoff (12.08.2017)

Ich versuche es liebe Karin, doch so einiges macht halt zuweilen Kummer! Schmunzel! Lucius Annaeus Seneca sagte einst, „Leichte Sorgen lassen sich aussprechen, schwere machen stumm“. So gesehen hat jeder Mensch wann auch immer Sorgen in welcher Form auch immer! Ich mache mir aktuell mehr als nur Gedanken über dies, was zwei verrückte Zeitgenossen auf unserer Welt so treiben und sie spielen mit dem Feuer! Doch wie auch immer hat man auch im privaten Bereich zuweilen kleine oder größere Sorgen und man freut sich, wenn diese in der Luft verpuffen. Danke dem Kommentar und viele liebe Grüße der Franz


Bild Leser

ketti (hans-j.kettelerosnanet.de) 11.08.2017

Lieber Franz, Du hast es auf den Punkt gebracht. Ich teile Deine Sorgen.
Doch wäre ich schon froh, wenn irgendwo ein Hoffnungsschimmer zu sehen wäre.

LG Hans-Jürgen

 

Antwort von Franz Bischoff (12.08.2017)

Herzlichsten Dank Hans - Jürgen, für einige Zeit bin ich aus versch. Gründen sehr wenig im Forum! Lucius Annaeus Seneca sagte einst, „Leichte Sorgen lassen sich aussprechen, schwere machen stumm“. So gesehen hat jeder Mensch wann auch immer Sorgen in welcher Form auch immer! Ich mache mir aktuell mehr als nur Gedanken über dies, was zwei verrückte Zeitgenossen auf unserer Welt so treiben und sie spielen mit dem Feuer! Doch wie auch immer hat man auch im privaten Bereich zuweilen kleine oder größere Sorgen und man freut sich, wenn diese in der Luft verpuffen. Danke dem Kommentar und viele liebe Grüße der Franz


Musilump23 (eMail senden) 11.08.2017

Lieber Franz,
dein Humor, Gewandtheit und Ausgeglichenheit schieben die Sorgen beiseite, dass sich das Dunkle erhellt, die Kanten sich runden, damit auf leisen Sohlen die Wirklichkeit in Träume übergehen. Aber Tatsache ist auch, dass nicht immer eine Fortuna das Glücksrad der Welt dreht.
Schön, mal wieder von dir zu lesen und weiterhin gute Besserung von hier,
Karl-Heinz

 

Antwort von Franz Bischoff (12.08.2017)

Hallo Karl - Heinz, meinem Boss im Haus geht es wieder besser! Lucius Annaeus Seneca sagte einst, „Leichte Sorgen lassen sich aussprechen, schwere machen stumm“. So gesehen hat jeder Mensch wann auch immer Sorgen in welcher Form auch immer! Ich mache mir aktuell mehr als nur Gedanken über dies, was zwei verrückte Zeitgenossen auf unserer Welt so treiben und sie spielen mit dem Feuer! Doch wie auch immer hat man auch im privaten Bereich zuweilen kleine oder größere Sorgen und man freut sich, wenn diese in der Luft verpuffen. Danke dem Kommentar und viele liebe Grüße der Franz


Miaukuh (werner.baumgartengmail.com) 11.08.2017

Sorgen, Sorgen, dafür brauchen wir Träger.
Die Träger der Sorgen, der Sorgen von heute, der Sorgen von Morgen.
Was stand letztens irgendwo, -Sorge dich nicht, Lebe- ich glaub auf einem Buch das meine Mutter las. Also! :-) Glücklich sein!

 

Antwort von Franz Bischoff (12.08.2017)

Hallo Werner, herzlichsten Dank Dir wieder! Lucius Annaeus Seneca sagte einst, „Leichte Sorgen lassen sich aussprechen, schwere machen stumm“. So gesehen hat jeder Mensch wann auch immer Sorgen in welcher Form auch immer! Ich mache mir aktuell mehr als nur Gedanken über dies, was zwei verrückte Zeitgenossen auf unserer Welt so treiben und sie spielen mit dem Feuer! Doch wie auch immer hat man auch im privaten Bereich zuweilen kleine oder größere Sorgen und man freut sich, wenn diese in der Luft verpuffen. Danke dem Kommentar und viele liebe Grüße der Franz


Bild Leser

freude (adalberttele2.at) 11.08.2017

...Francesco schenk dir ein 'nen guten Wein
und lass die Sorgen Sorgen sein.

Es kommt so immer alles anders als man denkt.

LG Bertolucci.

 

Antwort von Franz Bischoff (11.08.2017)

Mit Sicherheit mein Spezl Bertolucci. Letztlich gibt es genug Menschen die noch mit Vernunft denken, doch Spinner gibt es immer mehr! Wie auch immer die Lage ist, „das Leben geht immer sein Weg“! Dir und Familie viele liebe Grüße und die OP ist offensichtlich gut verlaufen, jetzt kommt die häusliche Pflegezeit! Grüße Dir der Francesco


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).