Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„So habe ich den Specht verjagt “ von Karin Grandchamp

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Karin Grandchamp anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Tiere“ lesen

Elin (hildegard.kuehneweb.de) 11.08.2017

Liebe Karin,
wunderbar dein Gedicht und der Specht hat doch nur sein Futter gesucht
und wusste wo er es findet, mein Kompliment sehr gut und gefiel mir sehr.
Herzliche Grüße von Hildegard

 

Antwort von Karin Grandchamp (11.08.2017)

Liebe Hildegard! Ich war ein paar Wochen in Südfrankreich bei meiner Tochter und jetzt habe ich Handwerker in meinem Haus, drum werde ich nicht laufend im Forum sein. Zum Glück habe ich den Specht gesehen, denn er hat ganz schön Schaden angerichtet. Ich habe ihm aber nichts Böses angetan, dazu liebe ich zu sehr Tiere. Ich danke dir vielmals fürs Lesen und Kommentieren, ganz herzliche Grüsse Karin


Bild Leser

rainer (rainer.tiemann1gmx.de) 11.08.2017

Du zeigst uns nicht nur ein gelungenes Gedicht, liebe Karin, sondern auch, dass Frauen fast alles können! Ganz liebe Grüße von mir. RT

 

Antwort von Karin Grandchamp (11.08.2017)

Lieber Rainer! Es gibt eine Lösung für alles, man muss nur Ideen haben.Ich habe zwar nicht damit gerechnet, dass ich den Specht so schnell verjage aber es hat geklappt. Lieben Dank für deinen Kommentar, herzlichst Karin


Bild Leser

ketti (hans-j.kettelerosnanet.de) 11.08.2017

Liebe Karin, Dein von Grund auf lustiges Gedicht hat mir gut gefallen.

LG Hans-Jürgen

 

Antwort von Karin Grandchamp (11.08.2017)

Lieber Hans-Jürgen: Es war für mich zwar nicht so lustig als ich das grosse Loch im Baumstamm gesehen habe aber der Specht hat sich seither nicht mehr blicken lassen. Herzlichen Dank dir, liebe Grüsse Karin


Bild Leser

FranzB (eMail senden) 11.08.2017

Der arme Specht liebe Karin! Wir hatten im Frühling ein Grünspecht im Garten! Grüße Franz

 

Antwort von Karin Grandchamp (11.08.2017)

Lieber Franz! Ich liebe alle Tiere aber so ein Specht kann ganz schön Schaden anrichten. Ich habe ihn nicht gequält, nur verjagt. Bestimmt hat er einen neuen Baum gefunden. Dir jedoch herzlichen Dank fürs Lesen und Kommentieren, herzliche Grüsse Karin


rnyff (drnyffihotmail.com) 11.08.2017

Gut gedichtet, aber die Gartenbank unter dem Apfelbaum würde ich versetzen. Der Baum ist morsch und faul und der Specht hat es gerochen. Herzlich Robert

 

Antwort von Karin Grandchamp (11.08.2017)

Lieber Robert! Wäre der Baum morsch und faul, hätte ich den Specht nicht verjagt. Ich danke dir herzlichst fürs Lesen und Kommentieren. Dir einen schönen Abend, liebe Grüsse Karin


Bild Leser

esuark (gekrhigmail.com) 11.08.2017

Lieber Karin
Gern gelesen
Das aber war Deinem Specht,
nur kurz gesagt gar nicht recht
dass er sollte wenigsten zuweilen
sein Revier mit einem Stofftier teilen.
Der Wurm nach dem der Specht gesucht,
der hat zwar den Specht verflucht
doch nun hat er sich vor Lachen gebogen,
weil sich der Specht hat verzogen.
Liebe Grüße Gerhard

 

Antwort von Karin Grandchamp (11.08.2017)

Lieber Gerhard! Dem Specht war es nicht recht aber mir umso mehr, dass er jetzt verschwunden ist. Er hat einen ganz schönen Schaden angerichtet und dem Wurm habe ich das Leben gerettet, lach. Lieben Dank und schöne Abendstunden , herzlichst Karin


Bild Leser

freude (adalberttele2.at) 11.08.2017

...Karin, der Specht holt doch nur die Schädlinge aus dem Baum. Der klopft nicht x-beliebig. Ich hoff' dein Baum steht noch;-)))lach* den robusten Kopf des Spechtes möcht ich auch haben.
LG Bertl.

 

Antwort von Karin Grandchamp (11.08.2017)

Nein Bertl! Der hat mir ein riesen Loch in den Baum gehackt. Ich habe Glück, dass ich ihn entdeckt habe und der Baum einen kräftigen Stamm hat sonst wäre er nicht mehr zu retten. Ich habe aber das Problem gelöst mit einem Stofftier (Katze), die wie eine echte aussieht. Lieben Dank dir , herzlichst Karin


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).