Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Heut steigen in mir Ängste auf“ von Karin Grandchamp

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Karin Grandchamp anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Angst“ lesen

Bild Leser

freude (adalberttele2.at) 13.08.2017

...Karin, viel nachdenken darf man nicht, sonst bekommt man echt Zweifel.
LG Bertl.

 

Antwort von Karin Grandchamp (13.08.2017)

Ja ..... Bertl! Das ist leicht gesagt. Automatisch spricht jeder davon und beklagt sich über die neuen Gesetze aber viele haben fûr den gewählt. Im September werden die Demonstrationen anfangen. Ich wohne zum Glück in einem Dorf und bekomme nicht viel mit davon. Lieben Dank dir , herzliche Grüsse Karin


rnyff (drnyffihotmail.com) 13.08.2017

Die Welt sie war schon immer so,
Es hat sich nichts geändert.
Doch heute, hustet eine Floh,
Wird es sofort gesendet.
Kopf hoch und schönen Sonntag Robert

 

Antwort von Karin Grandchamp (13.08.2017)

Lieber Robert! Die Welt war nicht immer so, wie sie jetzt ist. Es wird viel geschrieben und es wird auch viel vertuscht. Ich bin Realist und sehe die Gefahr auf uns zukommen. Lieben Dank für deinen Kommentar, herzlichst Karin


Horst Werner (horst.brackergmx.de) 13.08.2017

Hallo Karin!
Angst ist ein schlechter Ratgeber!
Die Medien erzählen uns was in Stadt und Land, der Welt passiert ist, ob wir es wollen oder nicht! Von zehn Berichten sind acht schlechte Nachrichten!
Was interessiert mich, ob in Nepal ein Bus in die Tiefe gestürzt ist?
Frieden und Freiheit, ist was alle Menschen wollen!
Liebe Grüße zu dir!
Horst Werner

 

Antwort von Karin Grandchamp (13.08.2017)

Lieber Horst Werner! Ich glaube, die aktuelle Lage ist sehr beängstigend. Man erzählt uns nicht alles aber ich nehme auch Teil daran, wenn es Menschen, die nicht in meinem Land leben, trifft. Ja, wir wollen alle Frieden und Freiheit aber wir sind momentan so weit entfernt davon. Das Wort Freiheit streiche ich sowieso. Wir leben nicht mehr in Freiheit. Herzlichen Dank dir, liebe Sonntagsgrüsse Karin


Elin (hildegard.kuehneweb.de) 13.08.2017

Liebe Karin,
wer hat denn diese Menschen gewählt, die jetzt die Welt in Unruhe bringen.
Schicke dir liebe Sonntagsgrüße von Hildegard

 

Antwort von Karin Grandchamp (13.08.2017)

Liebe Hildegard! Ich denke auch so wie du. Wir haben es hier bei uns in Frankreich erlebt, wie das funktioniert. Vor den Wahlen wurde viel versprochen und danach nichts gehalten. Jetzt gerade drei Monate nach den Wahlen beschweren sich alle aber sie haben doch für diesen Macron gewählt. Wir werden gemelkt wie die Kühe, sogar die Rentner, die selbst oft kaum etwas haben. Die Frauen der Soldaten gehen auf Demonstrationen, weil sich ihre Mânner in Gefahr befinden. Das Budget der Armée wurde gekürzt, der General hat seine Demission abgegeben deswegen und und.. Ich könnte Seiten davon schreiben. Bei euch sind auch bald Wahlen und ich denke, ich weiss schon jetzt , wer gewählt wird. Herzlichen Dank fürs Kommentieren, liebe Grüsse Karin


Bild Leser

Monika Schnitzler (eMail senden) 13.08.2017

manchmal kommen einem solche Gedanken durchaus, liebe Karin.ich denke manchmal, die ganze Welt ist rigendwie verrückt geworden...LG von Aylin

 

Antwort von Karin Grandchamp (13.08.2017)

Liebe Monika! Manchmal versteht man die Welt nicht mehr. Ich denke nicht an mich aber an unsere Nachkommen. Was erwartet unsere Kinder? Ich denke, turbulente Zeiten kommen auf uns zu, für mich persönlich beängstigend. Lieben Dank dir und herzliche Sonntagsgrüsse Karin


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).