Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Fiktive Tiergespräche – 5. Fortsetzung (Echse/Hund)“ von Ernst Dr. Woll


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Ernst Dr. Woll anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Tiere“ lesen

Bild vom Kommentator
Lieber Ernst, Zustimmung den Gedanken von Michael! Dir jedoch viele liebe Grüße der Franz

Ernst Dr. Woll (26.08.2017):
Danke, lieber Franz, die Zustimmung mehrerer Kommentatoren freut mich und tut gut. LG Ernst

Bild vom Kommentator
Lieber Ernst,

wie immer gerne handeln Deine schönen Gedichte von Tieren. Diese Exoten gehören nicht in die Gefangenschaft, weil Menschen oft gar keine Ahnung haben, was sie wirklich benötigen. Man hat auch nicht viel von ihnen, weil sie nicht wie Hund und Katze Zärtlichkeit zeigen, oder Freude. Auf diese Idee käme ich nie, oder Schlangen, oder Spinnen zu halten. Sie gehören alle nicht in unsere Breiten. Für mich ist es Tierqual, Warane in Terrarien zu halten und sie gehören auch nicht in ein Wohnzimmer. Lasst sie doch in Australien, Komodo oder auch Amerika bleiben. Dort sind sie zuhause,

liebe Grüße,

Heidi

Ernst Dr. Woll (26.08.2017):
Liebe Heidi, Danke und ich teile Deine Meinung. Ich habe erlebt wie solche Wohnungszoos betrieben wurden, leider gibt es wenige Möglichkeiten diese extremen Dinge zu verbieten. LG Ernst ________________________________________

Bild vom Kommentator
Lieber Ernst,
wunderbar wieder dein Gedicht und gerne gelesen und mich wundert immer wieder
was man alles im Heimzoo hält. Auf dein nächstes Gedicht freue ich mich schon.
Herzliche Grüße von Hildegard

Ernst Dr. Woll (26.08.2017):
Danke für Dein Lob, liebe Hildegard. Ich habe erlebt wie ein solcher Heimzoo betrieben wurde. LG Ernst

Bild vom Kommentator
Lieber Ernst,
dass sich eine große Anzahl an exotischen Tieren nicht in der eigenen Wohnung halten lässt, ist vielen Menschen gar nicht bewusst. Sie quälen diese Tiere, um zum Beispiel mit einer Echse zu prahlen. Herrlich amüsante Tiergespräche!
LG. Michael

Ernst Dr. Woll (26.08.2017):
Lieber Michael, Danke, wir stimmen in unserer Meinung überein – Angeberei scheint in unserer Gesellschaft immer mehr zu zunehmen und das sogar oft auf Kosten unserer Mitgeschöpfe LG Ernst

Bild vom Kommentator
Lieber Ernst, Deine fiktiven Tiergespräche sind nicht nur informativ,
sondern einfach nur gut.

LG Hans-Jürgen

Ernst Dr. Woll (26.08.2017):
Lieber Hans-Jürgen, Dein Lob freut mich sehr und gibt mir Mut zum Weitermachen. LG Ernst

Bild vom Kommentator
Bin gespannt, lieber Freund!

Ernst Dr. Woll (26.08.2017):
Danke Paul, ich habe einen solchen Wohnungszoo in Wirklichkeit erlebt und will nun doch berichten was die einzelnen Tierarten vermutlich empfanden. LG Ernst ________________________________________

Bild vom Kommentator
Der Waran, er nahm Reißaus,
und die Geschchte ist nun aus;
nur dieser Hund, er bellte weiter,
denn mit dem Waran war's nicht heiter.

Ernst, ein schönes Sommertiergespräch, lG von Bertl.

Ernst Dr. Woll (26.08.2017):
...Bertl., Danke, ich freue mich, dass Dir mein Gedicht gefallen hat. LG Ernst

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).