Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Lichter“ von Irene Beddies

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Irene Beddies anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Besinnliches“ lesen

readysteadypaddy (onkel.merlinweb.de)

07.09.2017
Bild vom Kommentator
Schön, Irene!

Mit lieben Grüßen von Patrick

Andreas Vierk (Andreasvierkgmx.de)

06.09.2017
Bild vom Kommentator
Liebe Irene,

"dir durch die Wimpern schauert" ist große Klasse! Das Wort "versauert" macht mir leider auch ein bisschen das Gedicht sauer. Sonst vermittelt mir dein Gedicht eine "Liebesnacht" besonderer Art: Die Himmelslichter überstrahlen die Lichter dieser Welt, zu denen aber hier offenbar auch der Mond gehört. So habe ich es jedenfalls verstanden.

Liebe Grüße von deinem arbeitsamen Andreas

Irene Beddies (06.09.2017):
Lieber Andreas, danke für deine Kritik. Hast du aber noch nie erlebt, dass der Vollmond überaus störend sein kann bei dem, was du gerade tust? Der Mond gehört unbedingt mit zur Erde, denn er bestimmt ja vieles, deshalb nennt man ihn wohl auch "Erdtrabant". Liebe Grüße und arbeite nicht zu intensiv! Deine Irene

Bild vom Kommentator
ach Irene, ich versteh's nicht und tu auch nicht so, als ob ich's verstehe. LG Inge

Irene Beddies (06.09.2017):
Liebe Inge, was verstehst du nicht? Vielfach ist das Licht einfach störend und gemein, wenn du willst, dass du allein mit dir bist und Dunkelheit dir angenehmer ist. LG Irene

Bild vom Kommentator
Stimmt, liebe Irene, denn die Liebe ist kein "Tagesgeschäft", welches auch mal schlecht laufen kann.

Liebe Grüße
Hans-Werner

Irene Beddies (05.09.2017):
Da hast du ganz recht, lieber Hans-Werner. Am Tag stören zu viele Dinge. Herzlichen Gruß Irene

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).