Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Ist es Satan, der die Welt regiert?“ von Ramona Benouadah

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Ramona Benouadah anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Gedanken“ lesen

Bild Leser

digger (ralf.gluesingweb.de) 02.10.2017

„Und es bringt alle dahin, die Kleinen und die Großen, und die Reichen und die Armen, und die Freien und die Knechte, dass sie ein Malzeichen annehmen an ihre rechte Hand oder an ihre Stirn; und dass niemand kaufen oder verkaufen kann als nur der, der das Malzeichen hat, den Namen des Tieres oder die Zahl seines Namens. Hier ist die Weisheit. Wer Verständnis hat, berechne die Zahl des Tieres, denn es ist eines Menschen Zahl; und seine Zahl ist 666“ (Offenbarung 13,16-18).

Liebe Ramona, wohl nur der Mensch.
Liebe Grüße, Ralf

 

Antwort von Ramona Benouadah (04.10.2017)

Lieber Ralf. das hast du wieder auf beeindruckende Weise kommentiert. Sehr interessant. Herzlichen Dank. Liebe Grüße,Ramona


Renate Tank (renate-tankt-online.de) 01.10.2017

Hallo liebe Ramona,

deine Verse haben mich sehr beschäftigt, so dass ich
dir meine Gedanken dazu in Gedichtform senden
möchte.

LIEBER GOTT, BLEIBE DU MAL AUSSEN VOR…

Ich kann 's vom Glauben her einzig nur betrachten.
Alle Folterungen der Menschheit sind hierbei zu beachten.
Lieber Gott, bleibe du mal außen vor,
- wir schießen besser allein unser Tor!
Um etwas Umwälzendes zu bewirken, zu wollen
müssen wir Gott IN UNSER LEBEN holen.
Der dunkle Geist sich gegen das Helle und Gute stellt.
Von Anbeginn an ist er der Verführer der Welt!

Diesen Satz habe nicht ich geprägt,
den hat uns Gott in 's Gedächtnis gelegt.
Ein Kampf wird geführt, der unsichtbar ist,
und nach und nach die Seelen zerfrisst.

Die Resultate werden sich mehren,
wenn wir uns der Stimme Gottes erwehren.
Er will, dass wir Menschen uns FREI entscheiden,
welchem WORT wir folgen und welches wir meiden...

Es wird also an uns liegen, ob sich etwas wendet,
oder ob die Menschheit, das Menschsein, kläglich endet.

Späte Sonntagabendgrüße von Renate

 

Antwort von Ramona Benouadah (01.10.2017)

Liebe Renate, ich freue mich,dass mein kleines Gedicht dich angeregt hat zu so einem starken Gedicht. Du hast mich beeindruckt. Deine poetische Feder führt ein kluger Geist. Jetzt hast du mich gefesselt und zum Nachdenken angeregt mit deinem Gedicht. Eine sehr starke Aussage von dir: "Es wird also an uns liegen, ob sich etwas wendet, oder ob die Menschheit, das Menschsein, kläglich endet." So soll es sein,dass wir uns hier gegenseitig inspirieren. Ich danke dir herzlichst dafür. Liebe Grüße,Ramona


Tensho (eMail senden) 01.10.2017

Ist die menschliche Dummheit der größte Satan?
Ein Gruß am Abend
Bernhard

 

Antwort von Ramona Benouadah (01.10.2017)

Lieber Bernhard, deine Kommentare sind eine Bereicherung für mein Gehirn .-). Deine Frage finde ich wirklich genial. Ich werde darüber nachdenken. Starker Kommentar wieder. Herzlichen Dank. Liebe Grüße,Ramona


Bild Leser

esuark (gekrhigmail.com) 01.10.2017

Liebe Ramona
Gern gelesen
Lassen wir Gott und den Satan und die Religionen mal weg,
das ist eine andere Ebene, da bleibt nur der Mensch und der
ist sich selbst sein größter Feind. Er redet von Frieden und
baut todbringede Waffen und wendet sie auch an er spricht
von Gerechtigkeit und schafft täglich neues Unrecht und so
fort. Gute Worte und Beschwörungen finden in diese Hirne
keinen Eingang,dort gilt nur Macht und Geld..
Dir einen schönen Abend
liebe Grüße Gerhard

 

Antwort von Ramona Benouadah (01.10.2017)

Lieber Gerhard, wow,deine starken Kommentare behalte ich in sehr guter Erinnerung,weil sie mich bewegen. Ich danke auch dir herzlichst dafür. So viele kluge,poetische Köpfe hier,ich bin überwältigt. Liebe Grüße,Ramona


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).