Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Dreifache Freude“ von Paul Rudolf Uhl

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Paul Rudolf Uhl anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Autobiografisches“ lesen

Bild Leser

Alidanasch (heidi.schmitt-lermanngmx.de) 17.10.2017

Lieber Paul,

da das grüne Heupferd im erwachsenen Zustand nur ein halbes Jahr lebt, war das wohl auch eines seiner letzten Freuden auf Deinem Bierglas zu sitzen. Eigentlich frisst es ja Läuse und anderes Getier bis hin zu weichen Kräutern, aber vielleicht hat es an Deinem Glas noch ein bisschen Bier geschleckt. Das war dann sicher ein Highlight seines Lebens. Es kann gut fliegen, deshalb ist es dort gelandet, wo es eigentlich nicht erwartet wurde, auf Deinem Glas,

liebe Grüße,

Heidi

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (18.10.2017)

Ja, genau, Heidi - das Bremsen dort stelle ich mir schwierig vor... Dank und GLG von Heupferdflüsterer..


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 17.10.2017

...mit Tieren teilen, das ist schön,
kann man sie nur von hinten seh'n,
mit Wespen teilen wir zwar nicht,
doch das ist eine andre G'schicht.

Paule, der Heupferdflüsterer, das gefällt mir;-)))) lG Bertl.

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (17.10.2017)

Heupferdflüsterer - welch nette Umschreibung, Bertl! Hab Dank und glG vom Paul


Bild Leser

Lyrikus (eMail senden) 17.10.2017

Lieber Spaßvogel Paul!
Dieser Schnappschuß beweist FREUDE PUR...
Wohin treibt uns der DURST denn nur?!?
Laß es Dir schmecken...!
Herzl. Morgengruß vom Jürgen

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (17.10.2017)

Hihihi - se bedankt, lieber Jürgen!


Renate Tank (renate-tankt-online.de) 16.10.2017

So etwas kommt nicht alle Tage vor.
Ein Heupferd, das sich
auf dem Glas verlor.
Jetzt könnt' man sinnen:
was tut es hier?
Will es denn auch etwas
von dem hellen Bier?

Das war aber wirklich ein
gelungener Schnappschuss!

Liebe Grüße von Renate

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (17.10.2017)

Das Heupferd hatte sicher Durst. Wie löschen? .- nun, das war ihm Wurscht... Dank und GLG vom Paul


sifi (eMail senden) 16.10.2017

Große Glas-se Paul!
So ein Untier direkt vor der Nase sieht bestimmt heuschrecklich aus.
Dagegen war "Das grüne Pferd" in meinem Gedicht ein kleiner Hüpfer.

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (16.10.2017)

Hihihih (;-)) Schmunzeldank, lieber Sigi!


Hauspoet Hans (witteborg.hansgmx.de) 16.10.2017

Ja, Klasse Gedicht und Foto.
Frage nur: wie kommt es, dass ein Bayer mit einem Grünen Bier trinkt?
Unglaublich aber dokumentiert, laß das nur nicht den Horst sehen!

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (16.10.2017)

Hihihi - ich bin schon als Bursche gerne mit Mädchen im hohen GRÜNEN Gras gelegen... (alles nur Angabe!) (;-(( Schmunzeldank aber vom Paule


rnyff (drnyffihotmail.com) 16.10.2017

Der Heuschreck sitzt einfach verkehrt,
Denn andersrum wär kesser.
So bleibt Dein Mäulchen ihm verwehrt,
Du wärst ein Gourmet Esser.
Herzlich Robert

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (16.10.2017)

Igitt, Robert, die Mutprobe:* Maikäfer Kopf abbeißen* hat mich mit 12 Jagren sehr viel Kraft gekostet... Dank und GLG vom Paul


Bild Leser

Hermann Braun (dorfpoett-online.de) 16.10.2017

Paul,

du schreibst sehr oft gekonnt das auf,
was vielen Spaß bereitet.
Und so ist es auch dieses Mal,
was niemand wohl bestreitet!

Herzlichst Hermann

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (16.10.2017)

Das ist ein Klsasse gereimter Kommi, lieber Hermann, sei ganz herzlich bedankt dafür... Servus der Paul


Bild Leser

Gundel (edelgundeeidtner.de) 16.10.2017

Einfach herrlich, lieber Paul,
wo aber ist das Foto, neugierig frag???
Liebe Morgengrüße schickt dir Gundel

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (16.10.2017)

Es hatte nicht geklappt, aber Jörg hat mir's jetzt rein. Schau doch mal - wer hat schon so ein Foto? LG der Paul


Bild Leser

Horst Fleitmann (h.fleitmanngmail.com) 16.10.2017

Klasse, Paule, auch wenn Du die letzte Strophe nochmal überdenken solltest
LG Hotte

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (16.10.2017)

Sei bedankt für Kommi und Hinweis, Hotte!


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).