Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Mak - aber tief - sinnig“ von Siegfried Fischer

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Siegfried Fischer anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Tod“ lesen

Bild Leser

Goslar (karlhf28hotmail.com) 28.10.2017

Lieber Siegfried,

wenn man den Tod ins Auge schaut
soll man ihn froh begrüßen.
Nur ganz leise, nur nicht laut
und dann die Augen schließen.

Sehr gern gelesen dein Gedicht.

Herzlich Karl-Heinz

 

Antwort von Siegfried Fischer (30.10.2017)

Vielen Dank fürs Lesen und Kommentieren, lieber Karl-Heinz. - LG Suegfried


Bild Leser

Margit Farwig (farwigmweb.de) 28.10.2017

Die Macke sitzt, kein Tod verschwitzt,
die Mahnung ist gleich Urteil,
ohne Zwischenweil.
Ab geht die Post mit Sensemann,
auch wenn man noch nicht kann...

LG Margit

 

Antwort von Siegfried Fischer (30.10.2017)

Da kann ich mich nur bedanken für Dein Urteil, liebe Margit. Und ab die Post! - LG Siegfried


rnyff (drnyffihotmail.com) 28.10.2017

Verpass niemals den eignen Tod, er kommt nur einmal vorbei. Ein frommer Wunsch. Herzlich Robert

 

Antwort von Siegfried Fischer (28.10.2017)

Da ich oft und lange unterwegs bin, kann es schon sein, dass er mich verpasst. Aber ich finde das nicht so tragisch. - LG Siegfried


Bild Leser

Lyrikus (eMail senden) 28.10.2017

Lieber tiefgründiger VERseGRÄBER Siegfried!
...leider ist dein Verse REMAK aber (g)rabenschwarz
doch HALLO, ich lege Dir noch paar SATIERISCHE oben drauf:
Tut man vor dem Löffel abgeben ganz schlau erfragen...
Wie konnte mich das Nudelholz der Frau erschlagen?!?
TOTLUSTIG statt ERNST darfst den Clown über´s Sargloch heben,
War sein DASEIN stets ein WITZ, man ließ ihn gern HOCHLEBEN ;-))
Ob du Dir mit AXT eher den SENSENTOD fern hälst...
Und, ach JA- panisch auf die KNIE vor´m Herrn fällst?!?
Tut man dir für die GESENKTE SAU ein Messer borgen,
soll´s heut am STICHTAG heben, NEIN besser morgen!!
Ein kleiner Liebes-DROGENTÖTER zum Schluß:
Als der alte Lustmolch an zuviel MOHN verschied...
Er längst die blauen Pillen davor schon vermied!! ;-))
Herzl. gruselig + trübsinnige Wochenend-GRÜSSE
vom Schwabenfreund Jürgen



 

Antwort von Siegfried Fischer (30.10.2017)

Was Dir immer alles einfällt, lieber Schwabenfreund. Dazu fällt mir manchmal einfach nichts mehr ein. - Bin gerade kurz angebunden. LG Siegfried - P.S. Über den Stichtag sollte ich mir bei Gelegenheit mal Gedanken machen ...


Hauspoet Hans (witteborg.hansgmx.de) 28.10.2017

Wunderbar makaber

 

Antwort von Siegfried Fischer (28.10.2017)

Ja, genauso war es gedacht. Dank und Gruß Siegfried


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).