Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Na so etwas (2)“ von Hans Witteborg

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Hans Witteborg anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Natur“ lesen

Bild Leser

Alidanasch (heidi.schmitt-lermanngmx.de) 28.10.2017

Lieber Hans,

ich habe die Geschichte auch gelesen. Ob sie sich wohl gemoppst hat und deshalb mal etwas anderes sehen wollte, als immer nur Fische? Flugzeuge sind halt wohl aufregender und, dass es viele Menschen entlässt, die es vorher doch aufgefressen hat, das ist halt doch für so ein Tier erstaunlich,

liebe Grüße,

Heidi


Bild Leser

Goslar (karlhf28hotmail.com) 28.10.2017

Hallo Hans,

man muss sich nur wundern wie sie dahin gerobbt ist. Das zeigt wieder, dass es Dinge gibt die es nicht gibt.

Herzlich Karl-Heinz


Renate Tank (renate-tankt-online.de) 28.10.2017

Tiere haben wohl auch was zu sagen,
zu bemängeln oder zu klagen.
Das war 'ne kleine Demonstration
und für Robbi die Gewähr:
Die reagieren schon!

Diese Begebenheit hast du prima
verdichtet.

Grüße zum Wochenende - Renate


rnyff (drnyffihotmail.com) 28.10.2017

Diese wahre Tiergeschichte hast Du bestens in Gedichtform gebracht. Die Robbe war angeblich 200 Kilogramm schwer und wurde von den Flugplatzarbeitern schliesslich problemlos weggeschubst. Das lockert die schlechten Nachrichten bestens auf. Herzlich Robert


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).