Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Aufgelegt“ von Irene Beddies

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Irene Beddies anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Beziehungen“ lesen

Renate Tank (renate-tankt-online.de) 30.10.2017

Aufgelegt für Gespräche.
Das Telefon verbindet.
Doch nicht alles es kündet.
Nur "halbe" Nähe sich findet...

Was bleibt zurück?
Die Frage nach dem Glück.
Wird es sich vermehren?
Das wird das Leben lehren...

So ein Zustand ist mir auch bekannt;
es ist ein Warten im Niemandsland.

Liebe Grüße - Renate


 

Antwort von Irene Beddies (30.10.2017)

Das Problem ist wohl ziemlich allgemein, zumindest höre ich immer wieder davon. Selbst erleben musste ich es zum Glück nicht. Liebe Grüße Irene


Andreas Vierk (Andreasvierkgmx.de) 30.10.2017

Liebe Irene,
so wie du es beschreibst, hat sie wohl keine Chance. Gewöhnlich ist es aber umgekehrt, und der Mann ist der Gehörnte.
Liebe Grüße von deinem Andreas unter dessen Fenster eine Birke entwurzelt wurde

 

Antwort von Irene Beddies (30.10.2017)

Lieber Andreas, so einseitig ist es nun nicht. Viele Frauen werden von Männern getäuscht, habe es gerade wieder von einer Cousine gehört. Vielleicht gibt es Menschen, die ein unehrliches Verhalten des/r anderen magisch an sich ziehen? Liebe Grüße von deiner Irene, die artig zu Hause blieb und nicht am Hafen ins Wasser gekommen ist


Bild Leser

Paule (paul-uhlweb.de) 30.10.2017

Nun, ja, Telefonsex befriedigt nicht jeden, besser, man sieht und fühlt sich, gell?
schmunzelt
der Paul

 

Antwort von Irene Beddies (30.10.2017)

Na klar, grinst Irene


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).