Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Tipp an die, die überall die erste Geige spielen wollen.“ von Hans-Juergen Ketteler

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Hans-Juergen Ketteler anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Ironisches“ lesen

sifi (eMail senden) 06.11.2017

Kommentar vom 30.10.2017

Lieber Hans-Jürgen,
gilt der Spruch auch für das Einstellen von Gedichten bei e-Stories?
- Willst du was gelten, erscheine selten. -
- Mache dich rar und du bleibst ein Star. -
Und für das Kommentieren?
- Wer täglich kommt rüber, den hat man schnell über. -
LG Siegfried

Antwort von Hans-Juergen Ketteler (03.11.2017)
Lieber Siegfried, ich rechne es Dir hoch an, dass Du Dich mit meinem Gedicht
so beschäftigt hast. Ein Bezug zum Forum war von mir nicht vorgesehen.
Wir sind im Forum, wie Hans-Werner (Faro) in seinem Kommentar schreibt,
zu kleine literarische Lichter, um uns als Stars o.ä. zu sehen. LG Hans-Jürgen

Nachtrag:
Lieber Hans-Jürgen,
dass Dein Ratschlag an Stars
wie z.B. Boris Becker, Florian Silbereisen
oder Helene Fischer gerichtet war :-))
konnte ich natürlich nicht wissen.
Übrigens: Der STAR wurde vom NABU
zum Vogel des Jahres 2018 gewählt.
LG Siegfried

P.S.: Faro legt Wert darauf, dass er Hans-Werner L. heißt
und nicht mit Horst-Werner B. in einen Topf geworfen werden sollte.


Bild Leser

Ralph Bruse (ralphbrusefreenet.de) 31.10.2017

Irgendwie finden das fast alle goldrichtig - erscheinen denn aber glatt wie Polter-Geister
schon anderntags mit gewohnt meist abgenudelter Schreibkost - speziell in Foren.
Okay, ich ecke mal wieder an. Mir piepe - bin ja praktisch so frei, garnicht mehr in
Forenland aufzutauchen. Wozu dann also gefallen wollen, wie im Regelfall üblich.

Nimms mir nicht krumm, Ketti und sei gegrüßt

 

Antwort von Hans-Juergen Ketteler (03.11.2017)

Hallo Ralph, ich danke dir für Deinen ehrlichen Kommentar. Warum soll ich Dir etwas krumm nehmen. Dir am Allerwenigste. Ich fand den Kommentar von Hans-Werner 8Faro) recht treffend. LG Hans-Jürgen


Bild Leser

Lyrikus (eMail senden) 31.10.2017

Lieber Geigen-Star Hans-jürgen,
Wozu sich denn unheimlich ÜBERSTEIGERN gar...
Blieb meiner unentdeckt von KNIE-Geigern STAR
Als Adels-Geschoß und Stute nenn´ ich
Sie einfach ENORM: FERGIE...
Mach deshalb pro Minute ´nen Stich
In reiner Best-FORM: Energie*
Zück als nasser RITTER mein Wellenschwert...
Und hoff´ sie treibt HOCH am Schwellenwert ;-))
Ehrlich nur B-Promi sein und STEINREICH...
Wirst mich lachend abschütteln: ein STREICH!!
Herzl. verrückte Reformations-grüße aus dem
sonnigen Ländle vom Jürgen

 

Antwort von Hans-Juergen Ketteler (03.11.2017)

Lieber Jürgen, ich danke Dir für Deinen besonderen, sehr kreativ gelungenen Kommentar und schicke Dir in das hoffentlich noch immer sonnige Ländle einen herzlichen Dankesgruß. LG Hans-Jürgen


Horst Werner (horst.brackergmx.de) 31.10.2017

Hallo Hans Juergen!
Das stimmt nur bedingt, eigentlich nur für die, die was auf dem Kerbholz haben und
nicht geschnappt werden wollen.
In der Natur sind es die Pflanzenfresser, damit sie nicht gefressen werden!
Das ist grob formuliert!

Eine Berühmtheit versteckt sich um seiner Berühmtheit zu entgehen!
Keiner im Forum, ist in der Öffentlichkeit als herausragender Lyriker bekannt!
Also trifft auf uns der Spruch nicht zu, im Gegenteil, wenn wir nichts für eine
„Karriere“ tun, bleiben wir das, - was wir sind: Lauter kleine „Dichterlein!“
Unser dichterisches Können beschränkt und erschöpft sich im Oberflächlichem und Zusammenhanglosen!
Darum lasst uns Träumen, ein großer Lyriker zu sein!
Und glücklich sein!
Liebe Grüße!
Von einen realistischen, prosaischen Freund!
Horst Werner


 

Antwort von Hans-Juergen Ketteler (03.11.2017)

Lieber Horst Werner, ich danke Dir für Deinen fundierten, ganz besonderen Kommentar. Ich stimme Dir in allen Punkten zu. Ich freue mich darüberhinaus über die Resonanz, die ich mit meinem kleinen Sprüchlen herauf- beschworen habe. LG Hans-Jürgen


Bild Leser

Margit Farwig (farwigmweb.de) 30.10.2017

Lieber Hans-Jürgen,

so ist es und so bleibt es. Wer immer und überall seinen Senf dazu geben muss, ist schnell "reingetreten".

LG Margit

 

Antwort von Hans-Juergen Ketteler (03.11.2017)

Liebe Margit , ich danke Dir für Deinen Kommentar. Den Senfvergleich kenne ich noch etwas anders: Wer überall seinen Senf dazugeben muss, ist selbst ein Würstchen. LG Hans-Jürgen


Elin (hildegard.kuehneweb.de) 30.10.2017

Lieber Hans-Jürgen,
in den Sprüchwörtern steckt viel Wahrheit drin
und das sollte man wirklich beherzigen.

Liebe Grüße von Hildegard

 

Antwort von Hans-Juergen Ketteler (03.11.2017)

LIEBE Hildegard, ich danke Dir für Deinen zustimmenden Kommentar. Das Gedicht bezieht sich nicht aufs Forum. Dazu hat Hans-Werner (Faro) einen guten Kommentar geschrieben. LG Hans-Jürgen


rnyff (drnyffihotmail.com) 30.10.2017

Kann Dir nur mit Ovid sagen: „bene vixit, bene qui latuit“- glücklich lebte, wer sich verborgen hielt.
Herzlich Robert

 

Antwort von Hans-Juergen Ketteler (03.11.2017)

Lieber Robert, der große Ovid wird sich schon damals mit seinem Spruch etwas gedacht haben. Danke für den Hinweis auf dieses zeitlose Zitat. LG Hans-Jürgen


Bild Leser

I Bebe (irene.beddiesgmx.de) 30.10.2017

Daran soltte man arbeiten!

LG Irene

 

Antwort von Hans-Juergen Ketteler (03.11.2017)

Liebe Irene, ich danke Dir für Deinen Kommentar. Jeder kann sich aus dem


Hauspoet Hans (witteborg.hansgmx.de) 30.10.2017

Das ist eine gute Empfehlung

 

Antwort von Hans-Juergen Ketteler (03.11.2017)

Lieber Hans, ich freue mich, dass Du Dich meiner Empfehlung anschließt und danke Dir für Deinen Kommentar. LG Hans-Jürgen


Renate Tank (renate-tankt-online.de) 30.10.2017


Da ist was dran, lieber Hans-Jürgen.

Gute Ergänzung!

Grüße von Renate

 

Antwort von Hans-Juergen Ketteler (03.11.2017)

Liebe Renate, ich freue mich über Dein Lob und darüber, dass Dir mein Gedicht gefallen hat. LG Hans-Jürgen


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).