Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Herbst“ von Horst Werner Bracker

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Horst Werner Bracker anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Balladen“ lesen

Elin (hildegard.kuehneweb.de) 02.11.2017

Lieber Horst Werner,
den Herbst hast du so fassettenreich beschrieben, dass man ihn mit all seinen
herbstlichen Genüsslichkeiten einfach lieben muss.
Liebe Grüße von Hildegard

 

Antwort von Horst Werner Bracker (02.11.2017)

Hallo Hildergard! Ich liebe meine Heimat mit seinen geographischen vier Jahreszeiten! Ich glaube du auch! Toll! Liebe Grüße zu dir! Horst Werner


Bild Leser

Margit Farwig (farwigmweb.de) 31.10.2017

Hallo Horst Werner,

der Herbst ist so vielseitig, dass man ihn einfach gernhaben muss.

Liebe Grüße von deiner Lyrikfreundin Margit

 

Antwort von Horst Werner Bracker (02.11.2017)

Hallo Margit! Die vier Jahreszeiten gehören zu den geogaphischen Eigenheiten meiner Heimat! Ich liebe meine Heimat! Du auch, Margit! Liebe Grüße schickt dir dein Freund in der Poesie! Horst Werner


Bild Leser

I Bebe (irene.beddiesgmx.de) 30.10.2017

Deine Ballade macht eine eigenartige Wendung von der Klage, dass der Herbst beginnt, hin zum schwärmerischen Lob der herbstlichen Jahreszeit. Ist das Erinnerung an spätsommerliches Geschehen in der Natur, oder ist es Ahnung und Furcht vor Kälte und Winter?
Das macht nachdenklich, lieber Horst Werner.

Abendgrüße von Irene

 

Antwort von Horst Werner Bracker (31.10.2017)

Hallo Irene! Vorab, ein Naturfreund fürchtet sich nicht vor Wind und Wetter! Nicht alles was ich schreibe, ist eigene Erfahrung, eigenes “Zeitnahes“ Erleben! Ein Gedicht entsteht in meinen Kopf, schon lange bevor das Ereignis eintritt, über das ich schreibe! In der Regel habe fünf bis sechs Gedichtideen im Kopf! Alle kommen auf ein detailliertes Skript Storyboards. Die Gedichte müssen quasi Reifen! Je nach meiner physischen Verfassung, werden sie komponiert, inszeniert! Ich habe ein hochkomplexes, mächtiges Schreibprogramm für Schriftsteller installiert. Manchmal ist es nötig, die Musen mit Musik zu stimulieren. Doch das mag ich nicht so gerne, das ausschalten dauert oft lange. Entschuldige meine lange Antwort! Liebe Grüße! Horst Werner


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).