Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Der Geist des Todes “ von Ramona Benouadah

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Ramona Benouadah anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Fantasie“ lesen

Elin (hildegard.kuehneweb.de) 02.11.2017

Liebe Ramona,
gekonnt hast du den Geist des Todes bedichtet, obwohl das Wort "Tod" schon
viel Negatives ausschüttet, ist er unumweichlich. Doch bin ich erschüttert wie
leichtfertig sich Menschen in den Sturz stürzen, als ob sie von dem Licht wie
die Motte geblendet werden wie es dein Foto zeigt.
Schicke dir herzliche Grüeß von Hildegard


Renate Tank (renate-tankt-online.de) 30.10.2017

Wie schön, dass man alles bedichten kann.
Selbst der Tod, der unausweichliche,
nimmt menschliche Formen an.
Er ist Gesandter - auf höheren Befehl,
eine Art des Grauens - er pflückt
sich jede Seel'...

Da kommt ja noch mehr, wie ich lesen kann.
Der Anfang hört sich schon sehr gut an...

Liebe Grüße von Renate

 

Antwort von Ramona Benouadah (31.10.2017)

Liebe Renate, Ja,in der Fantasie ist alles möglich. Herzlichen Dank und Happy Halloween. Liebe Grüße


Tensho (eMail senden) 30.10.2017

Der Geist des Todes. Wie ist sein Bewusstsein so? Wir geben dem Unfassbaren menschliche Züge, um es zu verstehen.
LG am Abend
Bernhard

 

Antwort von Ramona Benouadah (30.10.2017)

Lieber Bernhard, denkst du,nur der Mensch hat das Privileg ein Bewusstsein zu besitzen?Der Tod hat mehr Geist als so einige Menschen,in meiner Fantasie jedenfalls. Liebe Grüße


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).