Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Neun Worte - ein Weg“ von Gerwin Degmair

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Gerwin Degmair anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Nachdenkliches“ lesen

Bild Leser

Alidanasch (heidi.schmitt-lermanngmx.de) 02.11.2017

Lieber Gerwin,

kurz und bündig. . . . . poetisch mit langer Atempause. . . . . . . Fein ausgedacht und getraut,

liebe Grüße,

Heidi

 

Antwort von Gerwin Degmair (04.11.2017)

Liebe Heidi, Danke für Dein Kommentarle in so schön präzieser Form. Hat mir alles gesagt und hast Dich wunderschön meiner Kürze angeschlossen, wenn auch mich mit 2 Worten "übertrumpft". Aber dieser "Mehrwert" sei Dir von Herzen gegönnt. Die "lange Atempause" soll natürlich den Gedanken und Gefühlen dienen, da sie erst recht so in einem "immer wir" münden können. In der Hoffnung, Dir geht es gut, liebe Grüße Gerwin


Bild Leser

Paule (paul-uhlweb.de) 02.11.2017

Ist ja ein laaaaanger Weg, lieber Gerwin!
War trotzdem froh, wieder mal was von Dir zu lesen...
Was macht die Dichterei sonst bei Dir? Lesungen? Buch geschrieben?
Lass doch mal hören!
Herzlich der
Paul

 

Antwort von Gerwin Degmair (04.11.2017)

Lieber Paul, ja, die Freiheit von Gedanken und Gefühlen kommt erst recht auf "laaaaangem Weg" so richtig in Schwung - und besonders schön, wenn sie dann in ein "immer Wir" münden. Herzlichen Dank für's "froh" gewesen sein. Ich melde mich bald nochmal außerhalb hier. Liebe Grüße Gerwin


Bild Leser

chriAs (christa.astla1.net) 01.11.2017

Lieber Gerwin,
da heißt es viel zwischen den Worten lesen, was du in neun Worten ansprichst, - so wie auch in jeder Beziehung. Eine gute Idee, das so darzustellen!
Liebe Grüße, bis bald...
Christa

 

Antwort von Gerwin Degmair (04.11.2017)

Liebe Christa, ja da hast Du recht, es war meine Absicht, denn das Lesbare, also lesbare Worte "gängeln" den Lesenden, führen ihn auf einen somit vorbestimmten Weg. Hier soll der Lesende sich auf den Weg machen, der für ihn ins gewünschte "Wir" mündet - SEINEN selbstbestimmten Weg also. Drum sind die Zwischenräume auch verhältnismäßig groß gestaltet, als Platz für freie Gedanken und Gefühle - Danke für Deine positive Sicht und liebe Grüße, auch bis bald.... Gerwin


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).