Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Die Lust zu reisen“ von Christa Astl

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Christa Astl anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Autobiografisches“ lesen

WK2558 (kuessnerwgmail.com) 08.11.2017

Liebe Christa,

so ganz mag ich mich mit Deinen Gedanken nicht anfreunden. Ich lebe häufig auf der thailändischen Insel Phuket, einem Zentrum des Massentourismus. Viele Gäste, Urlauber sind nicht nur "Wiederholungstäter" sondern auch das, was man mit Ü60, oder "Silver Surfer" bezeichnet. Ich kenne etliche Besucher aus Europa, Australien etc., die weit über 70, sogar über 80 Jahre jung sind. Die Welt läßt sich durchaus auch im Alter noch entdecken.

Liebe Grüsse, Wolfgang

 

Antwort von Christa Astl (08.11.2017)

Lieber Wolfgang, ja, mitreisen würde ich überallhin, aber alleine, da wäre ich schon am Flughafen (beim Einchecken) "verloren". Da bleibe ich lieber bei der mir vertrauten Bahn. Danke aber für deine Mutmachen! Liebe Grüße, Christa


Bild Leser

Goslar (karlhf28hotmail.com) 04.11.2017

Liebe Christa,
Nutz die Zeit solange nach das Lämpchen glüht. Was sage W. Busch so treffend:

Ziehe an den Reisekittel,
vorausgesetzt man hat die Mittel.

Herzlich Karl-Heinz

 

Antwort von Christa Astl (05.11.2017)

Danke lieber Karl-Heinz, für diesen guten Spruch von W. Busch. Ja, für meine einfachen Reisen reichen meine bescheidenen Mitel allemal, und ich hoffe, noch einige Zeit reisen zu können. Liebe Grüße, Christa


Bild Leser

Paule (paul-uhlweb.de) 04.11.2017

Ich kann es Dir nachfühlen, Christa! auch uns bleibenn nur noch kleine Reisen...
Alle guten Wünsche Dir!
servus derPaul

 

Antwort von Christa Astl (05.11.2017)

Aber bei mir rauscht allweil grod schnell vorbei? Jetz, wo's so fein is beim warmen Ofen.... Liabe Griaß enk zwoa, Christa


anna steinacher (anna.steinacheralice.it) 04.11.2017

Liebe Christa, schön dass du dir deine Reisefreudigkeit behältst. Deine Reise jedes Jahr im Frühling ist doch wunderbar und ich bewundere deinen Mut, so alleine würde ich mich gar nicht trauen. Wir waren voriges Wochenende auf der Gasser Hütte bei herrlichem Wetter und sind über die Villanderer Almen gewandert. Das tut einfach gut. Liebe Grüße zu dir übern Brenner deine Anna

 

Antwort von Christa Astl (04.11.2017)

Liebe Anna, eure Wanderung hätte ich auch gern mitgemacht, ich glaub ich kenn sie...? Wär für mich besser gewesen als die überaus anstrengene Tour Ende Oktober (siehe Gedicht: letzter Gipfelsieg) Im November fahre ich mal nach Zürich, Salzburg, Wien, Bregenz.... (Seniorenticket!) Liebe Grüße von deiner Christa


rnyff (drnyffihotmail.com) 03.11.2017

Du hast Recht, es wird mühsamer und die Sorgen, ob auch alles klappt nehmen zu.
Lass uns reisen in Gedanken,
Wenn die Beine etwas schwanken.
Findest stets ein gutes Zimmer,
Das bereit steht für dich immer.
Denn zu Hause ist`s am besten,
Musst nicht mal das Essen testen.
Herzlich Robert

 

Antwort von Christa Astl (03.11.2017)

Lieber Robert, ich meine die großen Reisen in andere Kontinente, um Land und Leute kennen zu lernen, Dazu muss man jünger sein. Zürich, Wien, und natürlich "mein" Inselchen stehen schon auf der Reiseliste.... Liebe Grüße, Christa


Renate Tank (renate-tankt-online.de) 03.11.2017

Liebe Christa,

dass du unternehmungslustig bist und das auch,
immer, wenn es möglich war, vorangetrieben hast,
kenne auch ich aus deinen Reise-Gedichten.
Nicht alles geht mehr so, wie man sich das wünschen
würde, aber was man hatte, das kann man bestens
erinnern.

Alle müssen sich irgendwann nach ihren Kräften strecken...
Wie du darüber denkst, ist besonnen.

Liebe Grüße von Renate





 

Antwort von Christa Astl (03.11.2017)

Liebe Renate, etwas zurückschalten muss ich mittlerweile schon, aber reisen tue ich noch immer. Die anderen Kontinente bleiben mir halt nun versagt :-( Liebe Grüße in den Abend, Christa


Bild Leser

Minka (wally.h.schmidtgmail.com) 03.11.2017

Liebe Christa,
was ist los mit dir? Geht es dir nicht gut? Du bist doch eine "Dauerreisetante".
Aber weisst du, so schlimm ist es auch nicht, wenn man nicht mehr so viele Reisen machen kann.
Wir haben so viele Erinnerungen, von diesen leben wir, ist doch richtig schön.
Fred und ich können nicht mehr so viel unternehmen. Fliegen auch nicht nach Spanien, wie sonst immer.
Mal sehen, wie es im nächsten Jahr mit Köln wird. Ich hoffe, das wird noch klappen. Die Sehnsucht nach Oliver ist manchmal sehr gross. Stephanie war 10 Tage hier, das war toll.
Schreibe gute Gedichte und liebe dein "Häusle".
Bis bald mal herzlich Wally und Grüsse von Fred

 

Antwort von Christa Astl (03.11.2017)

Liebe Wally, keine Angst, ich reise schon noch und mir geht es gut dabei. Nur Amerika, besonders Kanada werde ich als unerfüllte Träume abhaken müssen. Meine Frühjahrsreise steht schon fast wieder fest, ein paar kleine Varianten muss ich noch überlegen. Liebe Grüße von deiner "Dauerreisetante"


Elin (hildegard.kuehneweb.de) 03.11.2017

Liebe Christa,
das ist die richtige Einstellung zum Leben und du passt dich
jetzt dem derzeitigen Rhythmus an. Die Freude bei den
Kurzreisen kommt auch nicht zu kurz, du wirst es erleben.
Herzliche Grüße von Hildegard

 

Antwort von Christa Astl (03.11.2017)

Liebe Hildegard, die ganz großen Reisen kann ich nicht mehr machen, aber nach Deutschland komme ich immer noch, im April. Liebe Grüße, Christa


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).