Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Die alte Linde“ von Gertraud Widmann

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Gertraud Widmann anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Nachdenkliches“ lesen

Bild Leser

Karinmado (eMail senden) 04.11.2017

Lieber Getraud! Das ist ein wunderschönes Gedicht. Ich liebe auch die Linde. Wenn ich eine sehe, frage ich mich, wie alt mag sie wohl sein und was hat sie schon alles gesehen im Leben und was könnte sie uns erzählen nach all den Lebensjahren wenn sie reden könnte. Die Linde gilt als ein Symbol für Gerechtigkeit, Liebe und Frieden. herzliche Grüsse Karin

 

Antwort von Gertraud Widmann (05.11.2017)

Liebe Karin, ein herzliches Dankeschön für`s Lesen und den netten Kommentar - hat mich sehr gefreut. Nur wenn ich alleine bin - sonst denke alle, die ist nicht ganz dicht - umarme ich schon mal einen alten Baum .... Übrigens, ich habe ein bisschen in Deiner "Bibliothek" gestöbert und habe dabei herrliche Gedichte entdeckt. Liebe Sonntagsgrüße Gertraud


Bild Leser

Horst Fleitmann (h.fleitmanngmail.com) 04.11.2017

Wohl jeder hat seinen Lieblingbaum und ein passrndes Gedicht dazu. Deine Zeilen sind sehr schön, liebe Gertraud. Kompliment.

LG ins Wochenende sagt Horst

 

Antwort von Gertraud Widmann (04.11.2017)

Lieber Horst, recht herzlichen Dank für`s Lesen - hat mich sehr gefreut. Alles Weitere per E-Mail. Liebe Grüße Gertraud


Bild Leser

Monika Schnitzler (eMail senden) 04.11.2017

ja, alte Bäume können Frieden und Kraft geben, liebe Gertraud. gerne gelesen mit lG von Aylin

 

Antwort von Gertraud Widmann (04.11.2017)

Liebe Aylin, lieben Dank für Deinen Besuch - es hat mich sehr gefreut, dass Du`s gelesen und kommentiert hast. Ich liebe Bäume und wenn ich alleine bin, dann umarme ich schon mal einen ... Liebe Grüße und ein schönes Wochenende Gertraud P. s. Ich habe bei Dir schon einige Gedichte gelesen, aber sie waren alle so traurig - muss ich ein bisschen weitersuchen.


Bild Leser

chriAs (christa.astla1.net) 04.11.2017

Liebe Gertraud, auch wir haben eine Linde vor dem Haus gepflanzt, als das erste Kind auf die Welt kam.
Leider wird die hier von niemandem geschätzt, im Gegenteil, Nachbarn regen sich auf wegen des Laubes im Herbst und weil sie ihnen "Schatten macht".... Ich freue mich jeden Tag über sie.
Liebe Grüße von Christa

 

Antwort von Gertraud Widmann (04.11.2017)

Liebe Christa, ein herzliches Dankeschön für Deinen Kommentar, freut mich, dass Du`s gelesen hast. Ja, ich ärgere mich in unserer Wohnanlage jedes Jahr, wenn die Gärtner kommen und die Bäume und Büsche radikal zuschneiden. Aber die meisten Mieter wollen Sonne ... Sonne ... Sonne ... Und das Laub wird von unserem Hausmeister sowieso mit einem riesigen, lauten, stinkenden Laubbläser weggefegt - alles wird "klinisch rein"! Auch wenn`s schon recht abgedroschen klingt: Früher war es schöner ... Liebe Grüße und ein schönes Wochenende Gertraud


anna steinacher (anna.steinacheralice.it) 04.11.2017

Schön liebe Gertraud, die Linde ist ein herrlicher Baum, ich mag sie sehr. Die Blüten verbreiten herrlichen Duft im Sommer, im Winter gibt leichter Tee mit Zitrone und Honig wunderbar warm. Bei uns stehen gar einige Bäume am Wiesenrand, das Holz ist wunderbar zu verarbeiten weich und lind und eignet sich zum drechseln. Sehr schönes Gedicht von dir. Lieben Gruß von Anna

 

Antwort von Gertraud Widmann (04.11.2017)

Liebe Anna, recht herzlichen Dank, dass Du bei mir warst und dieses Gedicht gelesen hast. Mich schockt das Wort "Gedicht" immer ein bissl, bei meinem Geschreibsel. Ich nenne es einfach "Verserl" - schmunzel*. Ich habe bei Dir auch schon gelesen (Der kloane Bauer) und kommentiert ... Liebe Grüße und ein angenehmes Wochenende Gertraud


rnyff (drnyffihotmail.com) 03.11.2017

Früher oder zumindest der Sage nach hat jeder Bauer seinem Erstgeborenen auf dem Hügel seines Hofs eine Linde gepflanzt. Im Emmental finden sich noch viele Linden alleinstehend auf einem Hügel.
Ich denke Dein schönes Gedicht könnte manche Linde erzählen. Herzlich Robert

 

Antwort von Gertraud Widmann (04.11.2017)

Lieber Robert, es freut mich sehr, dass Dir dieses Verserl gefallen hat und Du so einen netten Kommentar dazu geschrieben hast. Und wieder habe ich was gelernt - ja, ja man lernt nie aus ... Recht herzlichen Dank dafür. Liebe Grüße und ein schönes Wochenende Gertraud


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).