Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Seelenschmerz“ von Heidelind Matthews

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Heidelind Matthews anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Trauer & Verzweiflung“ lesen

Bert (egbert.m.schmittgmx.de) 20.11.2017

... kann sein, dass man heiligsten Tag zu viele Eindrücke sammelt
Und wenn die Nacht kommt erst mal alles verarbeiten muss.
SOWIE Kleinkinder deren Tag überfrachtet war und die Nachtzeit als
SCHUTZschild für ihre kleinen Seelengehirne brauchen.

Kränkungen sind an der Tagesordnung, nicht nur bei Kleinkinder.
Kinder lernen dadurch zwangsweise das wahre Leben.
Aber eigentlich bringt es sie nicht wirklich weiter, sie stumpfen
bei dauerhaften Angriffen auf die Seele ziemlich ab.

Ich denke Erwachsene sind da nicht weniger empfänglich
für sprachliche Kränkungen. Jeden Tag erfahren wir Sie
und teilen aus, an die nächstbesten in unsere näheren Umgebung.

Ein Schneeballefekt quasi. EINER TEILT AUS und die Anderen
Nehmen den nächsten Unterlegenen. GUT WER DA EIN Schutzschild
sich besorgt hat... wenn machbar, und wenn nur für die Nacht.


Night Sun (m.offermannt-online.de) 05.11.2017

Liebe Heidelind, nächtliche Dunkelheit hüllt den sanfter ein Schmerz ein, was du sehr einfühlsam beschrieben hast, Sonne kann in einer solchen Situation manchmal als zu grell und gegensätzlich empfunden werden. Dir liebe Grüße, Inge

 

Antwort von Heidelind Matthews (06.11.2017)

Liebe Inge, ich danke Dir für Dein Leseinteresse und die erklärenden Worte, die genau zu meinen Gedanken passen. Liebe Grüße, Heidelind


Bild Leser

Margit Farwig (farwigmweb.de) 05.11.2017

Liebe Heidelind,

bin ganz gerührt, wie du Seelenschmerz in lyrische Form bringen kannst. Der Tag hellt in diesem Fall nicht auf. Einfach gut!

Liebe Sonntagsgrüße von Margit

 

Antwort von Heidelind Matthews (06.11.2017)

Liebe Margit, ich danke Dir für Deine lobenden Worte und wünsche eine angenehme Woche. Liebe Grüße, Heidelind


Renate Tank (renate-tankt-online.de) 04.11.2017

Hier hast du dem "Seelenschmerz"
ein sehr passendes Kleid angezogen.
Wer schon einmal tief gelitten hat,
wird deine gewählten Worte dafür
großartig finden...

Liebed Grüße zu dir - Renate

 

Antwort von Heidelind Matthews (06.11.2017)

Liebe Renate, ich danke Dir für Dein aufmerksames Lesen und Deine Worte zu Seelenschmerz. Liebe Grüße, Heidelind


Bild Leser

Minka (wally.h.schmidtgmail.com) 03.11.2017

Liebe Heidelind,
ich weiss nicht warum du so traurige Worte geschrieben hast, für mich klingen sie so. Es gibt einen wunderbaren Spruch :" wende dein Gesicht der Sonne zu, dann fallen die Schatten hinter dich"
Ich nehme mir das zu Herzen, vielleicht kannst du das auch.
Es ist möglich, dass du die Worte anders gemeint hast.
herzlich Wally

 

Antwort von Heidelind Matthews (04.11.2017)

Liebe Wally, danke für Deinen lieben Kommentar. Vorweg, mir geht es gut. Manchmal kommen solche Zeilen einfach so aus meinem Inneren. Mit meinen fast 60 Jahren liegt das wahrscheinlich an der Lebenserfahrung und dem Blick in die Welt. Herzliche Grüße ins Wochenende sendet Dir Heidelind.


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).