Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Goldflüstern“ von Inge Hornisch

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Inge Hornisch anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Jahreszeiten“ lesen

Bild Leser

Mohrle (eMail senden) 04.11.2017


wunderschön dein "Goldflüstern" liebe Inge!
Ja, der Herbst ging dieses Jahr mit Goldmarie durchs Land! Der Oktober war auch bei uns
ganz einfach "golden"!

Liebe Grüße sendet Helga

 

Antwort von Inge Hornisch (05.11.2017)

Liebe Helga, über den Oktober konnte man sich nicht beklagen, ein paar kühle Tage gab es bei uns auch, doch im großen und ganzen konnte man ihn golden erleben. Gerne danke ich dir für deine Zeilen. Dir liebe Wochenendgrüße, Inge


anna steinacher (anna.steinacheralice.it) 04.11.2017

Dein Goldflüstern passt genau auf unseren goldenen Herbst liebe Inge. So wunderbar hab ich schon mehrere Jahre nicht mehr gesehen, oder macht es dass man im Alter die Natur schöner sieht und bewusster erlebt. Du müsstest einmal mit mir unseren Kastanienweg gehen, der ist wunderschön, das raschelnde Laub die bunten Wälder alles traumhaft schön. Vielleicht suchst du ihn im Internet. Er geht von Neustift bei Brixen bis zum Schloss Runkelstein nach Bozen. Lieben Gruß Anna

 

Antwort von Inge Hornisch (05.11.2017)

Liebe Anna, natürlich machte mich der Eisacktaler Kastanienweg neugierig und entdeckte sehr interessante Landschaftsbilder im Internet. Teilweise führt der Weg durch Esskastanienhänge, teilweise über über freie Strecken mit ausgezeichnetem Rundblick auf die Südtiroler Landschaft. Er wird auch als "Keschde"weg bezeichnet, dieser Ausdruck wird auch in der Pfalz und in Baden (hier je nach Region auch "Keschte") für die Esskastanien im Dialekt verwendet. Ganz herzlich danke ich dir für deine ausführlichen Zeilen mit lieben Wochenendgrüßen, Inge


Bild Leser

Monika Schnitzler (eMail senden) 04.11.2017

Goldworte ja, liebe Inge. man muss nur hinhören. LG von Monika

 

Antwort von Inge Hornisch (05.11.2017)

Liebe Monika, auch dir flüsterte der Herbst Sonnenworte zu. Gerne danke ich dir für deine Zeilen mit lieben Wochenendgrüßen, Inge


Bild Leser

Gundel (edelgundeeidtner.de) 04.11.2017

Wie wundervoll kann die Natur sein, liebe Inge,
so denke ich auch an den Ginkgobaum in "GOLDGELB"!
Hatte erst gestern vom Nachbarn ein Blatt in der Hand.
Liebe WE-Grüße schickt dir Gundel

 

Antwort von Inge Hornisch (05.11.2017)

Liebe Gundel, da ich ja in der badischen Fächerstadt lebte, wurde kürzlich in der Zeitung bei einer Gingkobaumpflanzung dieser als Fächerbaum bezeichnet, da seine Adern fächerförmig wie die Straßen vom Schloß verlaufen. Herzlichst danke ich dir für deinen Kommentar mit lieben Wochenendgrüßen, Inge


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).