Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Novemberwetter - Schnupfenwetter“ von Christa Astl

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Christa Astl anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Mundart“ lesen

Sonnenfisch (sonnenfischlive.de) 10.11.2017

Liebe Christa, als wir noch kein elektrisch Licht
erfunden und installiert hatten,
hatte sich das von selber reguliert
hin zu mehr RUHE in der dunklen Jahreszeit ...
gestern hatten wir hier im Badischen
nur noch 9,5 Stunden Tagesbogen für die Sonne
und 14,5 Stunden Nachtbogen (40 zu 60 Prozent!) -
und dann kürzlich mit einem Schlag auch noch diese kurzen Abende!
Zum Glück sind hier die Laubwälder
noch wunderbar gefärbt: Sterbefeste! ...
Und auf Österreichgisch liest sich das Malheur unseres Leibes
mit dieser Jahreszeit bei elektrischem Licht
auch wirklich so dramatisch, wie es tatsächlich auch ist!
"Niasn, huastn, d’Nosn rinnt,
dadst am liabstn grod im Bett bleim,"
Herzlich: August im November

 

Antwort von Christa Astl (15.11.2017)

Hallo August, wenn alles so schnell verginge wie ein Schnupfen!!? Die Nase rinnt zwar noch immer, doch ich bin schon wieder aktiv und unterwegs, war vor kurzem in Zürich und Wien und habe noch einiges vor. Im Frühjahr reise ich über Pforzheim, Saarbrücken... auf meine Insel... Liebe Grüße, mein Häuschen hat schon ein weißes Dach, Christa


WK2558 (kuessnerwgmail.com) 08.11.2017

Liebe Christa,

für einen Norddeutschen (manchmal auch Fischkopf genannt) gerade noch verständlich.
Gesundheit!

Liebe Grüsse, Wolfgang

 

Antwort von Christa Astl (08.11.2017)

Lieber Wolfgang, mir ginge es ähnlich mit dem Hamburger Dialekt, sofern er noch vereinzelt gesprochen wird. Aber deshalb ein besonderes Danke! Liebe Grüße, Christa


Bild Leser

Alma Brosci (eMail senden) 06.11.2017

Liebe Christa! Erinnerst du dich, ich hab schon mal versucht, eines deiner Dialektgedichte ins
Berlinische zu übertragen. Auch dieses Mal hat es mir ein großes Vergnügen bereitet, mich deinem
Gedicht anzunähern. Aber da sind unüberwindliche Barrieren! Spaß hat es mir trotzdem gemacht!
LG Inge

Und andauernd looft die Neese.
Wat iss jetz schon wieda los?
Warm und Kalt jemischt iss Keese.
Spinnt hier wer? Bin ick dit bloß?

Willste in de Sonne schwitzn?
Frierste hinten oder vorn?
Musste schon den Tach lang heizn?
Trinkste morgens schon n Korn?

Iss keen Wunda, wenn de krank würst!
Niesen tuste in den Wind!
Musste halt im Bette bleim,
weil dit Wetta nur noch spinnt! ...

LG Inge hg

 

Antwort von Christa Astl (06.11.2017)

Liebe Inge, habe mich köstlich amüsiert über dine sinngemäße Übersetzung! Allerdings gebe ich immer dem Wetter die Schuld, das "spinnt", und am Morgen ist mir Kaffee doch noch lieber als Korn :-)) Aber solche Übersetzungen machen Spaß! Liebe Grüße mit einem kräftigen Hatschiii, Christa


Bild Leser

Minka (wally.h.schmidtgmail.com) 05.11.2017

Liebe Christa,
auweia, da musste ich aber alles dreimal lesen. Hab's aber kapiert. Hoffentlich bist du nicht mit den Dinge beschäftigt, die du aufzählst.
Wünsche dir gute Gesundheit!
Herzlich Wally

 

Antwort von Christa Astl (06.11.2017)

Liebe Wally, komisch, manchmal überkommt mich die Lust, in Mundart zu schreiben. Vielleicht um euch ein bisschen rätseln zu lassen ?? ;-) Den Schnupfen hab ich wirklich schon zum 2. Mal in dem Herbst. Der Schnee schaut heut schon weit herunter. Liebe Grüße, deine Christa


Tensho (eMail senden) 05.11.2017

Liebe Christa,
ich hoffe nur, dass da nicht zu viele solcher Tage hintereinander kommen, denn sonst musst du sehr lang im Bett bleiben. :-)))
Liebe Grüße an dich (auch hier regnet es)
Bernhard

 

Antwort von Christa Astl (06.11.2017)

Lieber Bernhard, im Bett bleibe ich nicht, aber das mit dem Schnupfen stimmt schon. Zum zweiten Mal hat's mich heuer erwischt. Immer der Wechsel zwischen ofengeheizten und zentralbeheizten Räumen... Danke und liebe Grüße in eine gute Woche, Christa


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).