Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Gut-Menschen“ von Sabine Brauer

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Sabine Brauer anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Satire“ lesen

Bild Leser

Ralph Bruse (ralphbrusefreenet.de) 11.11.2017

Sich so locker zu machen, daß man letztendlich auch sich selbst immer ollich auf die
Schippe nimmt, ist doch prima, Bine. Wer kann das schon: sich selbst nicht wichtig
nehmen? Wichtigtuerpfeifen gibts schließlich reichlich.
Wer Satire nicht kapiert, sollte besser ins Kloster abdampfen, oder halt in Schreib-Foren ´oberlehrern´)))

Bleib locker.

Ahoi Ralph

 

Antwort von Sabine Brauer (11.11.2017)

Was meinst du, Ralphi, springst auch auf die Schippe und lachen uns ins Fäustchen? Denn gemeinsam macht es doppelt Spaß. Liebe Grüße, Bine


Bild Leser

Margit Farwig (farwigmweb.de) 11.11.2017

Liebe Sabine,

die Töner lassen nichts zu, außer sich selbst. Da lobe ich mein kleines Licht, denn es schadet nicht. Ab und zu mal auf den Putz hauen, um sich zu lockern ist aber nicht verkehrt. Ich weiß, "der Neid ist die aufrichtigste Form der Anerkennung" und tue mich gütlich daran und lache drüber. Toll ins Bild gerückt!

LG ins Wochenende von Margit

 

Antwort von Sabine Brauer (11.11.2017)

Zitat Margit "der Neid ist die aufrichtigste Form der Anerkennung" Liebe Margit, du hast mich mit deinem Kommentar zum Schmunzeln gebracht. Sicher kommt er mir wieder in den Sinn, wenn ein Neider vor mir steht. Sei lieb gegrüßt von Sabine


Tensho (eMail senden) 11.11.2017

Gut & Böse, Licht & Schatten. Wie groß ist das Dazwischen?
LG Bernhard

 

Antwort von Sabine Brauer (11.11.2017)

Hallo Bernhard. dieses Gedicht geht mir nicht mehr aus dem Kopf. Ich wollte damit diejenigen auf die Schippe nehmen, die denken, sie seien doch besser wie alle anderen. Dabei freute ich mich diebisch und merkte erst im Nachhinein, dass ich selber mit auf der Schippe saß. Gut und Böse, Licht und Schatten können wir in jedem von uns finden. Danke für dein Interesse an meinem Gedicht und liebe Grüße,Sabine


Renate Tank (renate-tankt-online.de) 10.11.2017

Ich finde das Wort "Gutmensch" einfach missbraucht
und sinnentstellt, weil es mit Hohn gesprochen wird.

Es ist bestens, dass es noch gute Menschen gibt...

Liebe Grüße - Renate

 

Antwort von Sabine Brauer (10.11.2017)

Liebe Renate, deshalb steht das Gedicht unter Satire. Es sind die Menschen gemeint, die von sich so überzeugt sind, dass sie keine anderen neben sich gelten lassen. Die wirklich guten Menschen werden dieses Wort nicht für sich un Anspruch nehmen, denke ich mal. Danke für deinen Kommentar. Liebe Grüße, Sabine


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).