Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Was nun?“ von Hans Witteborg

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Hans Witteborg anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Aktuelles“ lesen

Bild Leser

Alidanasch (heidi.schmitt-lermanngmx.de) 08.12.2017

LIeber Hans,

ich habe sie nicht gewählt. Aber trotzdem wird immer das getan, was ich nicht will. Ich brauche auch keine FDP um glücklich zu werden. Die Minderheitsregierung wird`s wohl werden und ist auch gar nicht so schlecht. Denn so kann diese Frau nicht immer beschließen, was viele nicht wollen, sondern muss fragen. Das wird ihr gar nicht passen,

liebe Grüße,

Heidi


Bild Leser

ketti (hans-j.kettelerosnanet.de) 07.12.2017

Lieber Hans, herrlich verklausuliert und dennoch alles gesagt, was zu diesem
gegenwärtigen politischen Durcheinander zu sagen ist.Möglicherweise bekommt der Zipfelmützler
doch noch die Kurve. Wenn dann aber nicht eine klare Trennung der parteilichen
Aussagen und Ziele erfolgt, gibt es den befürchteten Eintopf. (ohne Beilage)

LG Hans-Jürgen


rnyff (drnyffihotmail.com) 07.12.2017

Man kann nur sagen verrückte Welt. Wenn einer dann macht, was er im Wahlkampf alles versprochen hat -auch wenn es völliger Blödsinn war- dann staunt der Bürger und will es nicht begreifen, dass er genau das macht, was er versprochen hat. Siehe Trump. Herzlich Robert


Bild Leser

FranzB (eMail senden) 07.12.2017

Hans, die machen letztlich immer was sie wollen und wir wählen sie auch noch! Franz mit Grüße


Sonnenfisch (sonnenfischlive.de) 07.12.2017

Lieber Hans!
Sie kleben eben an den Posten
und an der Kohle!
Sonst gäbe es eine Minderheitsregierung
von Union und FDP (mit deren Einwanderungsgesetz
nach kanadischem und australischem Muster).
Wäre ja für die Demokratie m. E. das Beste,
solch eine Minderheitsregierung:
dann können sie (und diese m. E. sehr dominante Kanzlerin)
nur MIT dem Parlament regieren
- und nicht über das Parlament hinweg.
Wäre doch wat. Wat Neues!
Und ob die "Zutat" so mies ist, wie ihre Presse,
das warte zumindest ich erst einmal ab.
M. E. ist da viel Propaganda gegen gewisse Wahrheiten
und gegen neue Konkurrenten
(das war unter Adenauer gegen die "Sozis" so,
dann gegen die Grünen,
dann gegen die Linken
(Dr. Sarah Wagenknecht ist ihnen ja ziemlich unbequem).
Nur die Kanzlerin, die kann Bockmist bauen, wie sie will -
siehe ihre Migrationspolitik (die weiterhin mit unfairen Handelpreisen arbeitet,
und Menschen zu integrieren vorgibt,
die nicht zu uns passen,
weil eben nicht jede Kulter mit jeder Kultur kompatibel ist)
oder Ihre Wahl von Hamburg als Weltkonferenzort:
des Volkes Zustimmung hat sie gepachtet.
Viele Lemminge eben, die
durch einen Achtstundentagstress vereinnahmt sind:
siehe die Entwicklung der Volksgesundheit ...
Die "Zutat" ist übrigens die einzige Gruppierung,
die für bundesweite Volksabstimmungen
(nach Schweizer Muster) eintritt.
dies wird in eklatanter Weise totgeschwiegen.
So sind sie eben.
... Ich freue mich, dass du ein politisches Gedicht gebracht!
Herzlich: der August


Renate Tank (renate-tankt-online.de) 07.12.2017


Er soll 's mal mit "Einbrenne" versuchen,
das fördert eine gute Verbindung.
Danach backt man noch einen
"Verdauungskuchen",
und schon gleitet man auf erträglicher
Windung...

Grüße von mir - Renate


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).