Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„NIKOLAUS oder WEIHNACHTSMANN?“ von Siegfried Fischer

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Siegfried Fischer anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Weihnachten“ lesen

Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 10.12.2017

...wunderbar, deine Aufklärungsarbeit Sifi!
Die Kids werden es dir danken.
LG Bertl.

 

Antwort von Siegfried Fischer (11.12.2017)

Ja, bei den Kids lässt sich vielleicht noch was machen. Nur die Erwachsenen sind sture Böcke. Die glauben alles, was im Internet steht. - LG Siegfried


Bild Leser

Lyrikus (eMail senden) 09.12.2017

Lieber ehrwürdiger Stiefel-Partner Siegfried!
S olange sich die KINDERÜBERRASCHUNG
O hne eine Rute ungestresst REN(n)TIERT...
W ird mit Rauschebart und vollem Schlitten
A uch schon vor ADVENT ab + zu TRAINIERT!!
S ag´ nur: wie hält man sich mit COLA FIT?
F ür Jung und Alt ein bombiger Calorien-HIT ;-))
A ls Weihnachtsmann gehst auch mal vor die HUNDE...
D rum schone bitte trotz KAMINRUTSCH deine PFUNDE!!
E in herzl. mitfühlendes Morgengrüßle vom
S pendablen PAUSE-BÄCKLE Jürgen
P.S.: mein feiner Advents-BACKTIPP:
Wird´s Dir von zuviel SPEKULATIUS oder Knäcke schlecht
MACH´s (sa)tierisch wie LUNA und dann schlecke KNECHT ;-))

 

Antwort von Siegfried Fischer (11.12.2017)

Lieber Jürgen, über den Kaminrutsch wird oft ein großer Stiefel erzählt und zusammengeschrieben. 1. Der dicke Weihnachtsmann passt doch nie und nimmer mit seinem großen Sack durch so ein enges Loch. 2. Ist es in dem Schornstein im Winter viel zu heiß und 3. viel zu rußig. Es ist mir ein Rätsel, wie erwachsene Menschen ernsthaft so einen Quatsch glauben und erzählen können. - Muss jetzt Schluss machen - will mir heute noch ein Pause backen ... - LG Siegfried


Bild Leser

Alma Brosci (eMail senden) 08.12.2017

Na ja, Sigi, vielleicht hatte der Nikolaus, der ja aus der Türkei kam, eigentlich Sandalen an und
keine Stiefel? Und vielleicht war er nicht immer nett, denn er hat doch seinen Widersacher Arius
geohrfeigt? Vielleicht ist es dann nicht ganz so schlimm, wenn die türkische Nikolausstiftung
die Reliquien aus Italien wieder zurückhaben will? Reliequien hin oder her, ..... die Geschichte mit
den goldenen Äpfelchen, die die drei Jungfrauen vor der Prostitution bewahrten, bleibt meine
liebste Nikolauslegende. Herzlich ... Inge

 

Antwort von Siegfried Fischer (11.12.2017)

Ich vermute, dass bei den vielen Legenden, die über Nikolaus erzählt werden, auch viel getürkt wurde ... LG Siegfried


rnyff (drnyffihotmail.com) 08.12.2017

Der Weihnachtsmann, die Weihnachtsfrau
Und neuerdings der Zwitter.
Ein jeder mache sich jetzt schlau,
Sonst kommt er hinter Gitter.
Denkt mit Schmunzeln über Gedicht und Bild Robert

 

Antwort von Siegfried Fischer (08.12.2017)

Das ist ganz logisch - bald pocht auf sein Recht - in dieser Frage - das dritte Geschlecht. - Grinsgruß vom Siegfried


Bild Leser

FranzB (eMail senden) 08.12.2017

Ja Siegfried, "Weihnachtsmänner" gibt es zu oft bzw. zu viele auf dieser Welt! Dir Schmunzelgrüße Franz

 

Antwort von Siegfried Fischer (08.12.2017)

Man muss heut' mehr bauen, auf die Weihnachtsfrauen. Und das dritte Geschlecht pocht auch bald auf sein Recht. - Grinsgruß vom Siegfried


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).