Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Du und ich“ von Inge Hoppe-Grabinger

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Inge Hoppe-Grabinger anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Das Leben“ lesen

Bild Leser

hansl (eMail-Adresse privat) 14.12.2017

Liebe Inge,

das nenne ich höchst wohlvertraut,
wenn man so aufeinander baut. :-)

Liebe Grüße Hans-Werner

 

Antwort von Inge Hoppe-Grabinger (15.12.2017)

Ja, Hans-Werner, manche Konstruktionen sind schon gewagt. Lieben Gruß ... Inge


Renate Tank (renate-tankt-online.de) 12.12.2017

Die weibliche Seele kann viel entdecken
und wird sich auch manchmal ziemlich
erschrecken...

"Du küsst mich, wenn 's die Zeit erlaubt..."

Ja, wenn er so "beschäftigt" ist,
er Zärtlichkeiten schnell vergisst.
Ein kleines Ungleichgewicht
ist zu spüren.
Der Gatte möchte sich nicht so
verlässlich arrangieren...

Amüsierte Grüße - Renate

 

Antwort von Inge Hoppe-Grabinger (15.12.2017)

So ist es, liebe Renate, die "weibliche Seele" kann gar nicht umhin, ständig Neues zu entdecken, das geht dann zurück bis zu frühkindlichen Trotzphasen. Ich freue mich über deine "amüsierten" Grüße ... Inge


rnyff (drnyffihotmail.com) 12.12.2017

Geteilte Arbeit ist halbe Arbeit. Du erzählst das richtig munter. Ich halte das auch so und gönne meiner Frau immer die grössere Hälfte. Herzlich Robert

 

Antwort von Inge Hoppe-Grabinger (15.12.2017)

Hab ich mir fast gedacht, dass bei dir 35 % plus 65 % auch auf mehr oder weniger 1OO % hinauslaufen. Grüße mit hochrotem Kopf (vor Anstrengung) ... Inge


sifi (eMail-Adresse privat) 12.12.2017

Du schreibst mir einen Kommentar,
und ich Dir einen, ist doch klar ...
LG Siegfrie

 

Antwort von Inge Hoppe-Grabinger (15.12.2017)

Doch ist der Kommentar ganz leer, // dann fehlt mir etwas, kreuz wie quer. // LG Inge


Andreas Vierk (Andreasvierkgmx.de) 12.12.2017

Liebe Inge,
was für ein feines Gedicht!, humorvoll, tiefgründig, tolldreist und abgründig!
LG Andreas

 

Antwort von Inge Hoppe-Grabinger (15.12.2017)

Lieber Andreas, "Tolldreist" ist aber denn doch zu "tolldreist". Zu Tolldreiste( n) Geschichten (siehe Balsac) fehlen mir einschlägige Erfahrungen. Voll der Erkenntnis "zu spät" grüßt dich herzlich ... Inge


Bild Leser

Paule (paul-uhlweb.de) 12.12.2017

Hihihi - manchmal putze ich *ihr* aber schon die Schuhe...
Schmunzelgruß
vom Paul

 

Antwort von Inge Hoppe-Grabinger (15.12.2017)

immer wenn du ein schlechtes Gewissen hast, Paul? Spekulative Grüße ... Inge


Bild Leser

Horst Fleitmann (h.fleitmanngmail.com) 12.12.2017

Liebe Inge,

bis auf die Schlüssel, Schuhe, Zecken, Küsse, Deckel, Tuben und Ziele, alles wie bei uns. Nur bei den Stadtplänen muss ich widersprechen.

Amüsierte Grüße Horst

 

Antwort von Inge Hoppe-Grabinger (15.12.2017)

Wirklich, Horst, bei den Stadtplänen bist du besser? Ohne technische Hilfsmittel? Respekt ... LG Inge


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).