Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„ALLES FLIEßT“ von Paul Rudolf Uhl

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Paul Rudolf Uhl anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Nachdenkliches“ lesen

Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 18.12.2017

...Paul, im Fluss des Lebens steckt man drin und das ergibt schon einen Sinn.
haben gut gelebt, geliebt, gelacht und drüber froh ich heute bin.

LG Bertl.


Bild Leser

Elin (hildegard.kuehneweb.de) 17.12.2017

Lieber Paul,
ein Leben schnell umrissen, so merkt man wie die Zeit vergeht.
Herzliche Grüße von Hildegard

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (17.12.2017)

Ja, rasend, im Alter besonders schnell... Aber bis man eeeeeendlich volljährig ist, dauert das! Schmunzeldank, liebe Hildegard!


Bild Leser

Alidanasch (heidi.schmitt-lermanngmx.de) 17.12.2017

Lieber Paul,

Ein schneller Rückblick, aber noch nicht am Ende des Lebens. Das physische Leben wird noch eine ganze Weile dauern dürfen, wenn sich der Vorhang lichtet. Und das psychische ist erst der Hammer. Also Angst vor dem abwerfen der Hülle muss man nicht haben. Es geht in das bessere Land in Wärme und Geborgenheit,

liebe 3. Adventsgrüße,

Heidi

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (17.12.2017)

Wir beide wissen es, Heidi! sei herzlich bedankt! servus der Paul


Bild Leser

Alma Brosci (eMail senden) 16.12.2017

Komisch, wie kommst du um Himmels Willen auf diesen Titel? Da fließt doch gar nichts ...
Grüße mit Ha zwei OO ... Inge

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (17.12.2017)

Alles ist im Fluss und nichts kann beharren, alles ändert sich ständig... Die Phasen des Lebens nur als Beispiel. Dank ürn Kommi, liebe Inge!


Bild Leser

Lyrikus (eMail senden) 15.12.2017

Lieber pfiffiger FLUSSGEIST PAUL...
E in Leben gut eingebettet am großen STROM
W urd zwanghaft geleitet durch GRUSS-FLAUSEN
I ch lieb´s glänzend poliert, auf Stroßen CHROM
G efährdet sind wir alle im Verkehrsfluss Grausen
---> pendelt deine Seele zw. genial und wahnsinnig
Das Böse verlierst DU und das Gute gewinn´ ich!!
Herzl. talentierte Rentner-LOCHGRÜSSE sendet
Dir der nervige Schwabenschüttelgeist Jürgen
P.S.: Bevor ich an ihren FETTEN Lenden roch
Fiel man schon ins magere Rentenloch!!


Bild Leser

esuark (gekrhigmail.com) 15.12.2017

Lieber Paul
gern gelesen
so ist ein Leben und solltest du - nach noch vielen schönen Jahren - mal ein Engel werden, dann hast du immer freies fliegen.
herzlich Gerhard

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (17.12.2017)

ohne die teure Lufthansa... Dank Dir Gerhard!


Horst Werner (horst.brackergmx.de) 15.12.2017

Hallo Paule!
. . . panta Rhei, in sechs Stropfen , - ein ganzes Leben!
Ein wunderschönes Gedicht! Ein Gedicht zum nachdenken!
Gratulation!
Liebe Grüße!
Horst Werner

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (17.12.2017)

Sei herzlich bedankt, lieber HW!


Bild Leser

Michael Reissig (mikel.reiiggmail.com) 15.12.2017

Lieber Paul,
ein Hobby, was du ganz toll beherrschst, hast du ja schon in den unvermeidlichen Fluss des Lebens mit eingebunden. Dein Gedicht finde ich absolut toll! Und immer dann, wenn das Jahresende naht, wälzen sich auch in meinem Kopf ähnliche Gedanken, durch dessen Reise auch ein Stück Wehmut schwingt!
Ich wünsche dir einen besinnlichen dritten Advent!
LG. Michael

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (15.12.2017)

Dank Dir,Michael! Freund Hein geleitet uns auf die Seelenreise. da ist keine Angst nötig... Herzlich der Paul


Renate Tank (renate-tankt-online.de) 15.12.2017

Lieber Paul,

das Wort "geizt" gibt es, und hier wäre
es der perfekte Reim zu reizt.
Warum du es so schreibst (geiz’st),
reizt mich danach zu fragen.
Auch Qual bereitet mir deine "Qaul",
und "Erd gebunden" schreib nochmal,
denn das gehört klein und zusammen.

Ich denke, ich bin jetzt das Gedicht
ganz schulmeisterlich abgegangen
und bin an deinem Watschenbaum
schnell vorbeigegangen...

Ansonsten verbreitet es Heiterkeit;
die letzte Strophe nehm' ich mir zu Herzen,
wenn auch viele darüber nur scherzen...

Es kommt ein herzlicher Gruß zu dir!

Renate



 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (15.12.2017)

Da hast völlig Recht, Renate, schnell getippt und nicht mehr durchgelesen... Sch...- Hudelei Dank für die kritische Anmerkung, ohne die es vielleicht so ins Buch gekommen wäre! Von Watschenbaum keine Rede... (;-(( Herzlich der Paul


Bild Leser

FranzB (eMail senden) 15.12.2017

Gut beschrieben Paul! Hier sagt man, "souuu isses im Läääääbe"! Grüße Dir der Franz

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (15.12.2017)

merci, Franzl!


Hauspoet Hans (witteborg.hansgmx.de) 15.12.2017

Die Vita, reimend kurz gefaßt,
fürwahr auf alle Männer paßt.
Das Gegenstück, gemünzt auf Frauen,
kann man dem Schelmen auch zutrauen!
Es wartet wie dies weitergeht
gespannt der alte Hauspoet.
Am Schluß hat jeder Mensch gemein
es tritt Gevatter Hein herein.
Nach Heraklit ja alles fließt,
da hat er recht, wenn man begießt
die Blümelein am Hügelgrab,
Da beißt die Maus kein Fädchen ab!

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (15.12.2017)

Hübsch gereimt, Hauspoet! sei bedankt!


Ammerseer (gerwindegmairweb.de) 15.12.2017

Lieber Paul, ja, so ist's im Leben oft wunderbar gelaufen, auch wenn das sicher leider nicht alle Menschen von sich sagen können (der Flüchtling im Mittelmeer, der Bettler am Straßenrand, der unfallbedingt Querschnittsgelähmte uva), wenn aber irgendwann Freund Hein vorbeikommt, beginnt für jeden die "ausgleichende Gerechtigkeit" - der freie Seelenflug, wie Du es so trefflich nennst, es wird der Seelenflug in die Realität gewordene Welt der irdischen Hoffnung werden.
Lassen wir uns aber noch Zeit damit,
denn Dichten ist ein viel schöneres Kolorit
unserer Tage hier auf diesem Planeten,
so können wir unsere Liebsten noch lange anbeten,
und die dunklen Seiten des Lebens gehen so schneller vorbei,
ihnen besonders gelte das unaufhaltsame PANTA RHEI.....!

Einen schönen 3. Advent wünscht Dir und Deinen Lieben
der Gerwin vom Ammersee

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (15.12.2017)

Dank Dir für Kommi und Wünsche, Gerwin! Bin morgen im Oberland: Geretsried und Garmisch - leider keine Zeit fürn Ammerse(er)... servus der Paul


Bild Leser

Horst Fleitmann (h.fleitmanngmail.com) 15.12.2017

Ein Leben, kurz und knapp beschrieben,
Wie es beinahe alle lieben.

Klasse Paule!

Schau Dir nochmal "erdgebunden" an

Lulu der Hotte

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (15.12.2017)

da waren noch mehr Schreibfehler drin, Hotte - hatte gehudelt... (:-(( servus der Paule


rnyff (drnyffihotmail.com) 15.12.2017

Im Eillauf durch den Lebenslauf.
Gekonnt (!) vergeht dir fast der Schnauf.
Und plötzlich bist schon angelangt
Und vor dem Ende es dir bangt.
Herzlich Robert

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (15.12.2017)

Mir bangt nicht, alles is gut und normal... Dank und LG vom Paul


sieka (eMail senden) 15.12.2017

Ein wunderbarer Lebenslauf ist deiner Feder entsprungen. Wohl dem,der sich eines Hobbys erfreuen kann und seine Zeit damit füllt. Außerdem ,zu zweit trägt sich manches etwas leichter,was das Alter einem so aufbürdet.
Gern gelesen,gefällt mir Paul.
L.G. Sieghild

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (15.12.2017)

Sei herzlich bedankt, Sieghild! Alle guten Wünsche Dir vom Paull


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).