Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Der ultima-tiefe Kick beim Bahnski-Springen“ von Siegfried Fischer

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Siegfried Fischer anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Wortsuche - Das e-Stories.de-Experiment“ lesen

Bild Leser

Lyrikus (eMail-Adresse privat) 05.02.2018

Lieber Bungee-KRÄHSI-KICKER Siegfried!
Z u solch kopfÜBERmutigen und anhänglichen SPORTARTEN
E ignen sich dehnbare DUMMY-Kicker aus allen TORSPARTEN ;-))
H ast Du Tinnitus vor deinen TESA AUGEN...
S ollten bloß Pfeifen für uns´re ESA TAUGEN??
E rfolgt LACHGUMMI-Aufprall nun VIEL später
X XL-HARTMUT vor dem FALL der SPIELVÄTER
---> ZIEHT ROH ÄNN frei nach´m BESTÄN Gehöhr
Ich mit Bahn SKI Schweizer BEHÄNGE STÖHR
Herzliche schmährzfraie Nutella*-Grüße vom
muhTICKEN Schwaben Jürgen mit Gummi-Löffeln
(*= diese Brotschmiere ist bestimmt olympiareif!!)

 

Antwort von Siegfried Fischer (06.02.2018)

Lieber übermuhticker Schwabenjürgen, ich glaub, ich bin grad ein bisschen doof, ich verstehe leider nur BUN-HOF. - VD & LG Siegfried


rnyff (drnyffihotmail.com) 05.02.2018

Genial, hoffentlich hast Du es oben gut geknotet.
Das Bahn-Ski-Springen ist nicht ohne,
Doch dass sich`s für die Witwe lohne,
Sei es zu lange oder reisse.
Die Witwe froh,für Springer Scheisse.
Herzlich Robert

 

Antwort von Siegfried Fischer (06.02.2018)

Ja, wenn da erst mal der Knoten geplatzt ist, dann gibt es kein Halten mehr. - VD & LG Siegfried


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 05.02.2018

Kommt man beim Bahnski-Springen aus der Bahn,
das Seil sich schnell verwickeln kann,
so ist es besser, springen ohne Schi,
ansonsten bricht man sich das Knie.

Sifi, Vorsicht bei solchen Experimenten!
Schmunzelgrüße von Bertl.

 

Antwort von Siegfried Fischer (18.02.2018)

Ja, da kommt man leicht aus der Bahn. Aber Skisprung ohne Ski ist immer noch besser als Kopfsprung ohne Kopf. - Grinsgruß vom Siegfried


Bild Leser

ketti (hans-j.kettelerosnanet.de) 05.02.2018

Lieber Siegfried, origineller Wortwitz..

Ein ähnliches Schicksal hatte mein Wanderer:

Ein Wanderer hat hinab zur Schlucht
nach einem kürzeren Weg gesucht.
Der Weg war kürzer, doch zu steil.
Jetzt kommt der Tischler mit dem Beil.

Ich wünsche Dir eine angenehme Woche

LG Hans-Jürgen

 

Antwort von Siegfried Fischer (05.02.2018)

Der Wandersmann, kurz angebunden, - hat schnell die Abkürzung gefunden. - Er pausenlos nach unten fiel. -Das war ein Abgang mit viel Stil. - VD & LG Siegfried


Bild Leser

Horst Fleitmann (h.fleitmanngmail.com) 05.02.2018

Wenns Seil gereichte dann zum Tod
sagt sich der Springer dann: "wie blod"
Verschluckte zeitgleich noch das "ö"
Das tat beim sprechen ihm zu weh.

schwarzhumorige Grüße Horst

 

Antwort von Siegfried Fischer (05.02.2018)

Lieber Horst, er hat die Pünktchen nur verschluckt das O gleich wieder ausgespuckt. VD & LG Siegfried


Bild Leser

hansl (eMail-Adresse privat) 05.02.2018

Lieber Siegfried,

ist ein Gummi mal zu lang
oder auch mal voll zu kurz
oder sogar perforiert,
ist es aus mit Überschwang,
schmerzt beträchtlich dann der Sturz
oder man hat sich blamiert ...


Liebe Grüße
Hans-Werner

 

Antwort von Siegfried Fischer (06.02.2018)

... ohne Gummi wär mir bang, so ein Teil, das ist nicht schnurz, nur mit Gummi nichts passiert. - VD & LG Siegfried


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).