Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„An hellen Tagen“ von Jürgen Wagner

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Jürgen Wagner anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Ostern“ lesen

Renate Tank (renate-tankt-online.de) 27.03.2018

Ein schönes Gedicht, das seinen Wohl-
geruch an jeden Verlangenden verteilt.

Manchmal sind die Schritte schwer,
das Leben scheint so leer, - ganz leer.
Doch plötzlich reißt der Himmel auf,
berührt dich sanft mit seinem Licht
und das Dunkle zerbricht.
Ins Helle fühlst du dich gehoben,
- auf Friedensschwingen willst du loben.
Leib und Seele sind erfüllt
von einem gestärkten Lebensbild.

Ich wünsche dir schöne Ostertage mit
wärmenden Sonnenstrahlen.

Liebe Grüße von Renate

 

Antwort von Jürgen Wagner (28.03.2018)

Mir war auch in diesen Tagen danach. Danke Dir, Renate. Hoffen wir auf ein paar helle Tage in diesem Frühling! Jürgen


Artur Reimus (areimusweb.de) 26.03.2018

Hallo Jürgen.

Klasse! Klingt "zeit- und zeilweise" beinahe wie ein Plädeur für Mut und Hoffnung. Gepaart mit gekonntem Schreibstil.

Liebe Grüße
Artur

 

Antwort von Jürgen Wagner (27.03.2018)

Danke Artur!


Bild Leser

chriAs (christa.astla1.net) 26.03.2018

Lieber Jürgen, ein wunderschönes, mutmachendes Gedicht, voller Lebensfreude, wie sie der Frühling und das Fest der Auferstehung mit sich bringen. Danke!! Note EINS:
Liebe Grüße, Christa

 

Antwort von Jürgen Wagner (28.03.2018)

Danke Christa! Lass es Dir gut gehen in Deinem schönen Zuhause - drin und draußen! Jürgen


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).