Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Ostern: Eier legender Hahn?“ von Ernst Dr. Woll

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Ernst Dr. Woll anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Ostern“ lesen

Horst Werner (horst.brackergmx.de)

03.04.2018
Bild vom Kommentator
Hallo Ernst!
Klasse geschrieben!
Gerne Gelesen!
Witzig noch dazu!
Dir liebe Grüße!
Horst Werner

Ernst Dr. Woll (19.04.2018):
Danke - musste ins Krankenhaus eingeliefert weren. LG Erst

freude (bertlnagelegmail.com)

31.03.2018
Bild vom Kommentator
...Ernst, soweit kommt's noch, dass Hähne Eier legen. Es gibt schon Emanzen genug;-)))lach* das braucht es nicht auch noch im Tierreich!
LG Bertl.

Ernst Dr. Woll (19.04.2018):
Danke - musste ins Krankenhaus eingeliefert werden. LG Ernst

ketti (hans-j.kettelerosnanet.de)

30.03.2018
Bild vom Kommentator
Lieber Ernst, Deine Tiergeschichten sind einfach umwerfend.

Dir und Deiner Familie wünsche ich ein schönes und angenehmes Osterfest.

LG Hans-Jürgen

Ernst Dr. Woll (19.04.2018):
Danke - musste ins Krankenhaus eingeliefert werden. LG Ernst

Bild vom Kommentator
wieder einmal hast du, lieber Erst auf die Qual der Tiere hingewiesen. ich stimme zu ujnd sage nur Freilandeier... Frohe Ostern und lg von Monika

Ernst Dr. Woll (19.04.2018):
Danke - musste ins Krankenhaus eingeliefert werden. LG Ernst

rainer (rainer.tiemann1gmx.de)

30.03.2018
Bild vom Kommentator
Man merkt, dass hier der Fachmann spricht,
drum las ich gerne dein Gedicht!
Wünsche dir, lieber Ernst, alles Gute und frohe Ostern. Herzlichst RT

Ernst Dr. Woll (19.04.2018):
Danke - musste ins Krankenhaus eingeliefert werden. LG Ernst

Bild vom Kommentator
Lieber Ernst. Wir haben es beide mit Tiere bei unseren Gedichten! Wie auch immer das Wetter wird, frohe Festtage Dir und Familie der Franz

Ernst Dr. Woll (19.04.2018):
Danke - musste ins Krankenhaus eingeliefert werden. LG Ernst

Alidanasch (heidi.schmitt-lermanngmx.de)

29.03.2018
Bild vom Kommentator
Lieber Ernst,

Du hast die wunderschönen Ayam Cemanis- Hühner aus Indonesien abgebildet. Sie sind schwarz und auch ihr Fleisch und auch die Eier. Wir hatten hier bei uns im Wald freilaufende Hühner, die auch Kücken bekommen haben. Also nicht wir, sondern die Nachbarin. Jeden Morgen wurden sie hinaus getrieben und jeden Abend wieder heim in den Stall, weil es hier Bussarde gibt. Ja das Osterfest ist mit seinem Lämmerschlachten und Qualeiern völlig verkannt. Auch wenn die Eier befruchtet sind und dann die armen Hähnchen herauskommen dabei, werden sie geschreddert. Einfach fürchterlich. Wer so eine Arbeit Tag für Tag macht, muss doch seelisch völlig abgestumpft sein. Bei mir blühen die Blumen und versammeln sich fast zu einem bunten Osternest. Das sehe ich sehr gerne. Hab ein schönes Osterfest und eine schöne Zeit, alles Liebe

viele Grüße,

Heidi

Ernst Dr. Woll (19.04.2018):
Danke - musste ins Krankenhaus eingeliefert werden. LG Ernst

Margit Farwig (farwigmweb.de)

29.03.2018
Bild vom Kommentator
Lieber Ernst,

es ist doch schade, denn Ostern ist nicht nur Fröhlichkeit, die Hintergründe sind hinlänglich bekannt. Trotzdem ein schönes Osterfest, mit oder ohne Hahnei, aber vielleicht mit Hahnenschrei.

Liebe Grüße von Margit

Ernst Dr. Woll (19.04.2018):
Danke - musste ins Krankenhaus eingeliefert werden. LG Ernst

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).