Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„UND DIE AMSEL SINGT IHR LIED“ von Marlene Remen

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Marlene Remen anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Natur“ lesen

tryggvason (olaf-lueken2web.de) 18.04.2018

Für Marlene

Amsel, Drossel, Fink und Star
und die ganze Vogelschar
singen dir ein fröhlich Lied
Männer, Burschen und auch Kinder
stehen stramm für dich im Glied.
Der fröhliche Frühling ist jetzt da
und ganz Deutschland schreit hurraaahh
Olaf

 

Antwort von Marlene Remen (18.04.2018)

Lieber Olaf, vielen Dank für deinen lustigen Reimkommentar. Ja, alle Vögelchen singen und das ist wundervoll, Aber, für mich steht Niemand grade, muß alles allein machen, auch das Unkraut jäten, so gut es geht. Da weiß man nachher, wieviele Knochen man hat. Liebe Grüße dir von Marlene


Bild Leser

Goslar (karlhf28hotmail.com) 17.04.2018

Liebe Marlene,

ich gönne dir die schöne Frühlingszeit, die du in deinem Gedicht so herrlich beschrieben hast. Leider konnten wir noch nicht einen schönen Sonnentag bisher erleben. Es ist noch kalt und regnerisch mit gelegentlichen Schneefällen und frostigen Nächten.

Herzlich Karl-Heinz

 

Antwort von Marlene Remen (18.04.2018)

Lieber Karl-Heinz, vielen Dank für deine lieben Worte. Der Frühling wird gewiß auch bald bei euch ankommen und ihr könnt ihn geniessen. Liebe Grüße zu dir und deiner lieben Frau von Marlene


Bild Leser

Minka (wally.h.schmidtgmail.com) 17.04.2018

Liebe Marlene,
ein sehr schönes Gedicht! Ich höre auch gerade die Amsel singen. Ich weiss nicht mehr genau, aber ich habe im Kopf, dass danach Regen kommt. Das kann wohl nicht sein, bei uns ist die ganze Woche Sonne angesagt.
Heute ist es so warm, wie im Sommer. Bis gestern hatten wir noch ganz schön die Heizung an; Habe erst mal was "nicht winterliches" angezogen, ist erst komisch. Die Natur platzt aus den Nähten!!!
Dir weiter viel Freude mit allem was das Leben bringt, Du hast es verdient!!!!!!!!!!
Ganz herzlich Deine Wally

 

Antwort von Marlene Remen (18.04.2018)

Liebe Wally, ich danke dir ganz lieb für die schönen Worte. War gestern in unserem Garten, alle Blumen blühen, die ich gesetzt hatte, natürlich spriesst auch das Unkraut. Es waren gestern hier 22 Grad, die richtige Temperatur für mich, um draussen zu sein. Und die Amseln und die anderen Vögel haben wundervoll gesungen, es hat mir gut getan. Aber, heute weiß ich auch, wieviele Knochen ich habe, lach. Heute soll es noch wärmer werden, fast schon Sommer-Grade, mal abwarten. Alles Liebe dir und Fred und deinen Lieben wünscht euch Marlene


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).