Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Während ich in Qual vergehe“ von Darline Wittmann

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Darline Wittmann anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Einsamkeit“ lesen

Bild Leser

Michael Reissig (mikel.reiiggmail.com) 29.04.2018

Liebe Darline,
ich habe dies am eigenen Leib erfahren, habe aber auch im Laufe meines Lebens festgestellt, dass es sich lohnt, dieser stupiden Leere den Kampf anzusagen, und die Leeren daraus zu ziehen. Auch das Schreiben entführt Menschen aus der quälenden Einsamkeit, da die Leere aus dem Kopf verschwindet, da die Gedanken diesen nach allen Regeln der Kunst füttern. Mich hat das aus - ohne übertreiben zu wollen - aus meinem unsäglichen Leid verbannt! Sehr gut, vor allem aber auch bildhaft, hast du dieses unerträgliche Ausmaß in Worte gefasst!
LG. Michael


Bild Leser

Solino10 (solino16yahoo.de) 27.04.2018

Liebe Darline - sowas kann wirklich ganz schön hart sein. Man glaubt, man bleibt stehen - und doch geht die Zeit irgendwie weiter. Ich hab auch keine Lösung, deswegen- fühl dich einfach umarmt. Liebe Grüße, Anita

 

Antwort von Darline Wittmann (29.04.2018)

Danke! Ich nehme es im Allgemeinen nicht sehr schwer. Aber wenn doch, dann entstehen solche Texte.


Klaus lutz (clicks1freenet.de) 27.04.2018

Das Leben geht weiter. Schreibe einen neuen beeindrickenden Text! Und das Leben ist wieder voller Sonne! So sehe ich das! Klaus


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).