Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Gedanken zum Muttertag“ von Gerhard Krause

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Gerhard Krause anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Muttertag“ lesen

Gaby (foerster-woebkeweb.de) 14.05.2018

lesen und heulen war eins

 

Antwort von Gerhard Krause (16.05.2018)

Liebe Gaby Danke für Deinen Kommentar Die Mutter sind ihre Kinder und ihr Mann ihr Lebensinhalt. Leider ist das Leben nie ganz einfach und die Menschen machen sich das Leben oft gegenseitig schwer. Besonders jede Streitigkeit, wie der Krieg, bringt soviel Leid mit sich. Unsere liebe Mutter hat für ihren Einsatz schwer bezahlen müssen und viel Entbehrungen auf sich genommen müssen. Das kann man nicht vergessen. liebe Grüße Gerhard


Bild Leser

Karinmado (eMail senden) 14.05.2018

Lieber Gerhard!
Das sind wunderschöne Zeilen die tief in uns eindringen beim Lesen. Wo auch immer deine Mutter heute sein mag, bin ich mir sicher, dass ihr für die Ewigkeit fest verbunden seid. Ein herrliches Gedicht, das sich lohnt zu lesen, danke. Herzliche Grüsse Karin

 

Antwort von Gerhard Krause (14.05.2018)

Liebe Karin Danke für Deinen Kommentar Unser Famlienmittelpunkt war unsere Mutter und sie ist es noch heute, obwohl sie schon lange nicht mehr bei uns ist. Wir waren ein große Familie und ebenso groß die Probleme untereinander, doch Mutter wusste immer zu schlichten. Als dann im Februar 45 das Kriegsgeschen Unglück über uns brachte, war es Mutter die alles auf sich nahm und mit der neuen Situation fertig werden musste und fertig wurde. Ihre Mühen und Einsatz war für uns unvergleichbar und wir sind ihr zu ewigen Dank verpflichtet. Damals gab es tausendfach solche oder ähnlich Schicksale Dir liebe Grüße Gerhard


Sabine Roehl (sabineroehl67t-online.de) 13.05.2018

Lieber Gerhard,
dein Gedicht "Gedanken zum Muttertag" hat mich sehr berührt.

Herzliche Grüße - Sabine

 

Antwort von Gerhard Krause (14.05.2018)

Liebe Sabine Danke für Deinen Kommentar Ich schrieb was ich erlebt habe und in welche fast aussichtslose Situation meine liebe Mutter mit unserer großen Famlie gekommen ist. Natürlich gab es zu der Zeit tausende solcher oder ähnlicher Schicksale. Für uns war Mutter der Mittelpunkt und wir können ihr nicht genug danken für all die Entbehrungen und Mühen die sie auf sich genommen hat. Dir iebe Grüße Gerhard


Bild Leser

Solino10 (solino16yahoo.de) 13.05.2018

Lieber Gerhard, was zu diesen Zeiten alles von den Müttern geleistet wurde, ist unermesslich. Meine allerhöchste Hochachtung. Was die Familie wirklich bedeutet - wird in solchen Extremsituationen besonders deutlich. Ich bin froh und dankbar, keine Kriegszeiten erlebt zu haben. Danke für deine Zeilen, Anita

 

Antwort von Gerhard Krause (14.05.2018)

Liebe Anita Danke für Deinen Kommentar Was ich geschrieben wird es in solcher oder ähnlichen Situation damals tausendfacg gegeben haben. Unsere liebe Mutter hat sich all den Widerwärtigkeiten gestellt und unsere große Famlie unter viel Mühen und Entbehrungen über diese schwere Zeit gebracht. Wir können ihr dafür nicht genug danken und halten sie gut in Erinnerung und Ehren. Dir liebe Grüße Gerhard


Bild Leser

rainer (rainer.tiemann1gmx.de) 13.05.2018

Tiefschürfend, eindringlich und auch für den nachzuempfinden, lieber Gerhard, der diese Zeit nicht kannte. Eine Lobeshymne für deine Mutter, vor der ich mich verneige. Weiß nicht, ob du mein "Basis für Glück" gelesen hast. Eine sehr viel spätere Zeit, aber ich denke, ebenso liebevoll. Einen schönen Tag wünscht dir RT.

 

Antwort von Gerhard Krause (14.05.2018)

Lieber Rainer Danke für Deinen Kommentar Was ich schrieb ist ein Stück Zeitgeschichte und tausenfach sind damals Mütter in solche oder ähnliche Situation gekommen. Unsere liebe Mutter hat die fast aussichtslose Gegebenheit angenommen und uns mit viel Entbehrungen und Mühen zu einem neuen Anfang geführt. Dafür können wir ihr nicht genug danken und sie ist immer unter uns. Herzlich Gerhard


Bild Leser

Gundel (edelgundeeidtner.de) 13.05.2018

Lieber Gerhard,
ein berührendes Gedicht zum Einfühlen.
Eine Mutter wird ihre ganze Liebe den geben.
Ein Gedicht in Liebe und mit Herz.
Die Sehnsucht nach der Heimat wird immer da sein.
Vielleicht ist es mir noch einmal vergönnt eine Reise
zu unternehmen.
Liebe, sonnige Maiengrüße schickt dir
herzlichst Gundel

 

Antwort von Gerhard Krause (14.05.2018)

Liebe Gundel Danke für deinen Kommentar Es wird tausendfach solche oder ähnliche Schicksale geben. In dieser Zeit waren besonders die Mütter gefordert. Unsere liebe Mutter hat ihre Situation, so schwer sie auch war, angenommen und gemeistert, wenn es auch manchmal fast aussichtslos war. Wir waren eine große Familie und da gab es viel hoch und tief, doch letztlich wusste Mutter immer eine Lösung, wir können ihr nicht genug danken Sie ist noch heute oft im Gespräch. Dir einen schönen Abend und liebe Grüße Gerhard


Bild Leser

Elin (hildegard.kuehneweb.de) 13.05.2018

Lieber Gerhard,

ein sehr tiefsinniges Gedicht und der Dank an deine liebe Mutter wird auch nie
enden. Sie war immer deine Beschützerin, egal wo du warst und sie bangte
ebenso wie du.

Herzliche Sonntagsgrüße von Hildegard

 

Antwort von Gerhard Krause (14.05.2018)

Liebe Hildegard Danke für den Kommentar Unsere Mutter war immer der Mittelpunkt der großen Familie. Als vor der Flucht (!945) alles Unglück uns traf, war es Mutter die Mut und Kraft aufbrachte für uns da zu sein und an den Widerwärtigkeiten nicht verzweifelte. Dir einen sonnoge Tag und liebe Grüße Gerhard


MarleneR (HRR2411AOL.com) 13.05.2018

Lieber Gerhard,

so viele Mütter haben in den Kriegszeiten ihr Leben und ihre Kraft
für die Kinder gegeben. In den Schutz und in die Liebe der Mutter
zurück kehren zu können, dies hast du sehr berührend dargestellt.

Liebe Grüße zu dir von Marlene

 

Antwort von Gerhard Krause (14.05.2018)

Liebe Marlene Danke für den Kommentar Das war unsere liebe Mutter, die oft verzweifelt war und immer wieder Mut und Kraft zu Leben fand und immer für uns da war. Dir einen sonnigen Tag und liebe Grüße Gerhard


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).