Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„W E S P I G“ von Renate Tank


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Renate Tank anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Aktuelles“ lesen

Bild vom Kommentator
Liebe Renate,

so lästig und wespig habe ich die Wespen schon lange nicht mehr
erlebt. Bei unserem gestrigen Straßenfest haben wir mit ihnen
ausreichende Begegnungen gehabt. Zum Glück ist niemand von
uns allen gestochen worden.

Sonnige Grüße von Hildegard


Bild vom Kommentator
Liebe Renate. Klasse von Dir und meine Gedanken.

Die Wespen gern sich rächen
und böse dabei stechen;
ich schenke diesen Fliegen
denn dies schafft mir dann Frieden.

Ich füttere diese mit Fliegen immer wieder und da lassen sie mich in Ruhe. Bis auf Gestern eine die dies noch nicht wusste! Schmunzelgrüße Franz
Bild vom Kommentator
Liebe Renate,

doch ehe man(n) zum letzten Schlag ausholt,
schenkt man(n) der Wespentaille seinen Blick :-).

Liebe Grüße Hans-Werner

Renate Tank (12.08.2018):
Lieber Hans-Werner, deine Assoziationen sind ja berühmt-berüchtigt, lächel... Schön, mal wieder etwas von dir zu hören! Liebe August-Grüße von Renate

henri

11.08.2018
Bild vom Kommentator
Deine Wortschöpfung wespig,liebe Renate, beschreibt stichscharf die ungebetene Zusammenkunft zwischen Mensch und Wespe; in unserer Region reduzierte sich ihr Vorkommen deutlich in den letzten Jahren.Ob ich sie vermisse? Persönlich nicht, doch als eine mögliche Auswirkung der kollabierenden
Ökosysteme betrachtet, schon... Herzliche Grüße in Dein WE - Ingeborg
Bild vom Kommentator
Liebe "aufgestachelte" Renate!
Ein Schüttler leicht entschärft
für Dich aus purem Leichtsinn:
Ich trink gern Limo und rate noch,
als hinterrücks Wespe nahte, roch
Ärger...beherrscht du Karate noch?
bevor sie dann auch Renate roch!
Möge nun solch wespiger STICH
niemals in große Sorgen münden;
Verstört man vor Schmerz WICH
vergessen sind die Morgensünden ;-))
Wünsche Dir eine
wespenfreie Sommerzeit draußen
Herzliche Abendgrüße vom Jürgen
zum Samstag
Bild vom Kommentator
Hallo Renate
Jetzt, wo die Wespenzeit wieder naht, bzw. auch schon da ist,
habe ich in den letzten Tagen schon mehrfach gehört, dass es
in diesem Jahr recht viele von den Tierchen geben soll. Bei
einem Kumpel von mir in Cuxhafen, ist auch bereits eine ganze
Meute davon in seine Wohnung eingefallen.
Hier im Sauerland sind sie mir bislang noch nicht aufgefallen.
Eigentlich ärgern sie mich auch nicht; was sich aber ändert,
wenn es zuviele sind. Wenn ich an sie denke, habe ich immer
Bäckereien vor Augen, in denen sie oft zuhauf um den
Pflaumenkuchen herumschwirren. Ins Glas sollen sie nicht;
das ist jetzt so die Zeitenphase, wo dann wieder mehr
Bierdeckel auf anstatt unter dem Glas liegen.
L.G. Roland
Bild vom Kommentator
Zutreffend und die Viecher können tödlich sein. Erst kürzlich hat ein Kollege von mir das Zeitliche gesegnet wegen einer Wespe. Zur Zeit sind sie recht angriffig, eben wespig. Herzlich Robert
Bild vom Kommentator
Ja, die Biester können sehr aufdringlich sein - sie sägten sich von meiner Schinkensemmel so große stücke ab, dass sie kaum noch abheben konnten.
ich lasse sie gewähren...
Danke, Dir schöne Tage
vom Paul

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).