Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„An die Verzweifelnden “ von Irene Beddies

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Irene Beddies anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Allgemein“ lesen

Bild Leser

Elin (hildegard.kuehneweb.de) 14.09.2018

Liebe Irene,

du versetzt mich immer wieder ins Staunen wie du
den Verzfeifelnden Mut zusprechen kannst. Auch
verstehst du es mit einem kleinen Blatt, das zum Ast
wächst, um dort die Last aufzuhängen.
Ich wünsche dir, dass du auch noch einige Blätter
für dich finden kannst.

Liebe Grüße von Hildegard

 

Antwort von Irene Beddies (15.09.2018)

Liebe Hildegard, es wird schon noch ein Blättchen zum Ast sich auswachsen, bevor ich endgültig gehen werde. Lasten zum Aufhängen sind sicher rar. Mit herzlichen Grüßen zum Wochenende Irene


Andreas Vierk (Andreasvierkgmx.de) 14.09.2018

Liebe Irene,
warum stellst du mich als arbeitsscheu hin? Ich habe dich gebeten, dass du mir die Daumen drücken möchtest, DAMIT ICH MONTAG WIEDER ARBEITEN GEHEN KANN. Und bitte lies die Kommentare etwas genauer!
Dein angesäuerter Andreas

 

Antwort von Irene Beddies (15.09.2018)

Lieber Andreas , es tut mir sehr leid, dass ich in meinem Re-Kommentar öffentlich gemacht habe, was ich im letzten Abschnitt gemeint hatte. Zum übrigen Text stehe ich nach wie vor , in dem ich schrieb : Optimismus kann man nicht lernen, wohl aber Gelassenheit. Nicht bei jeder Gelegenheit muss man hochgehen wie eine geschüttelte Brauseflasche. Es lohnt sich meist nicht, wenn man vorher über die Situation nachdenkt, und bringt nur neuen Ärger. Seite wieder versöhnt und lass unsere Beziehung keinen Knacks kriegen. Ich drücke dir die Daumen, deine Irene


Bild Leser

chriAs (christa.astla1.net) 14.09.2018

Liebe Irene,
wunderbar und so tröstlich geschrieben von dir!!! Ja, dieses kleine Blätt gchen übersieht man so leicht, wenn alles dunkel ist. Diesen Optimismus wünsche ich dir, so lange es geht!
Sei ganz lieb gegrüßt von deiner Christa

 

Antwort von Irene Beddies (14.09.2018)

Liebe Christa, vielleicht bin und wirklich mit guten Genen ausgestattet, die mir meinen Optimismus ein Leben lang erhalten haben. Immer habe ich einen Ast gefunden, der mich gehalten hat .Abgrundtiefe Verzweiflung habe ich nun bei anderen erlebt - und da nicht zu knapp. Lass dich herzlich umarmen von deiner Freundin Irene .


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).