Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Weihnachtsmarkt“ von Brigitte Primus

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Brigitte Primus anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Allgemein“ lesen

Bild Leser

Margit Farwig (farwigmweb.de) 16.10.2018

Liebe Brigitte,

wie eiskalt ist mein Händchen, doch ein Lächeln sagt, wie schön es ist, an Weihnachten und Winter zu denken. Vor allen Dingen, weil dein Gedicht es wunderbar zum Ausdruck bringt...

Ganz liebe Grüße an dich von deiner Margit

 

Antwort von Brigitte Primus (17.10.2018)

Ich danke dir ganz lieb,liebe Margit.Ich freue mich sehr auf den Winter und seine festliche Zeit. Ich drück dich mal lieb,deine Brigitte


rnyff (drnyffihotmail.com) 16.10.2018

So wunderschön Dein Gedicht auch ist, es lässt mich frösteln wenn ich Dein Foto angucke. Schnee ist nichts für mich und das Weihnachtstreiben lässt mich kalt, aber die Familie verlangt ihren Tribut. Ganz lieber Gruss aus dem noch warmen Süden, Robert

 

Antwort von Brigitte Primus (17.10.2018)

Lieber Robert. Ein Winter ohne weihnachten,ist nicht schön und ich finde da gehört auch der Schnee zu.Ich liebe diese kalte Jahreszeit. Mein Horoskop ist Wassermann.Ich glaube,ich wäre besser Schneemann geworden *lach* Sei ganz lieb gegrüßt,von Brigitte


Bild Leser

Goslar (karlhf28hotmail.com) 16.10.2018

Liebe Brigitte,

ein wunderschönes Gedicht. Die Weihnachtsmärkte sind eine schöne Einrichtung in Deutschland. Der Goslarer Weihnachtsmarkt ist einer der Schönsten im Lande. Leider wurden sie sogar zu Terrorangriffen. Im Jahre 2006 schrieb ich, noch kurz im Forum
das nachstehende Gedicht. Zu der Zeit habe ich noch nichts von der Metrik gewusst.
Herzlich grüßt dich dein Karl-Heinz

Weihnachtsmarkt

Bude an Bude, Stand an Stand,
Weihnachtsmärkte im ganzen Land.
Menschenmassen, lange Schlangen,
Leute, die nach Waren langen.

Bilder, Ornamente, Kränze,
Straußenfedern, Affenschwänze,
Lebkuchen, Glühwein, Schmalzgebäck,
alles für den besond'ren Zweck.

Der Nikolaus stapft durch den Schnee,
er sammelt für die Heilsarmee.
Leute kommen von Nah und Fern,
besuchen die Basare gern.

An einer Ecke ein Geschrei,
es erschien die Polizei
und gleich darauf die Feuerwehr,
ein Weihnachtsbaum steht nicht mehr.

Ein betrunkener Lieferant
fuhr in einen Würstchenstand.
Ein Chor hat wunderbar gesungen
von einem Ros(s) entsprungen.
Da rief einer aus dem Haufen:
"Jetzt ist ein Gaul weggelaufen!"

Karl-Heinz Fricke 03.12.2006

 

Antwort von Brigitte Primus (17.10.2018)

Lieber Karl-Heinz. Mit großer Freude hab ich dein wunderschönes Gedicht gelesen.Es ist bezaubernd und gefällt mir sehr.Hab ganz lieben Dank dafür und sei ganz lieb gegrüßt,von deiner Brigitte


Bild Leser

rainer (rainer.tiemann1gmx.de) 16.10.2018

Wer denkt schon bei diesem schönen Wetter, liebe Brigitte, an diese Zeit, die vor uns liegt? Als ich dein atmosphärisch gut geschriebenes Werk las, musste ich direkt an mein "Anonyme Weihnachtszeit" denken, das einige deiner Erkenntnisse und Eindrücke spiegelt. Herzlich grüße ich dich. Dein Lyrik-Freund RT

 

Antwort von Brigitte Primus (17.10.2018)

LIeber Rainer. Ich freue mich immer ,wenn du meine Gedichte liest und einen Kommentar hier lässt.Ich liebe diese kalte Jahreszeit sehr.Ich freu mich schon auf den Winter und hoffe er hat auch diesmal Schnee im Gepäck. Ich schicke dir einen guten Gedanken und einen ganz lieben Gruß,deine Brigitte


Bild Leser

Elin (hildegard.kuehneweb.de) 16.10.2018

Liebe Brigitte,

mit Deinem herrlichen winterlich angehauchten Gedicht
hast Du uns Vorschusslorbeeren geschenkt, die ich auch
im wunderschönen Herbst gerne annehme.
Mit dem Foto hast du eine gewisse Vorfreude auf den
Winter geweckt.

Herzliche Grüße von Hildegard

 

Antwort von Brigitte Primus (17.10.2018)

Ich danke dir liebste Hildegard und freue mich riesig,das es dir gefällt.Ich schick dir einen ganz lieben Gruß,deine Brigitte


Bild Leser

FranzB (eMail senden) 16.10.2018

Liebe Brigitte. Sicherlich freue ich mich auf die Weihnachtsmärkte, doch ich bin gespannt, wie die Wetterlage dann ist!
Aktuell bei diesem traumhaft schönen Wetter, da denke ich noch immer mit Gefühl an den Sommer! Wie auch immer, Deine Gedanken haben ich sehr gerne gelesen und das Bild passt. Liebe Grüße Dir Dein Poesiefreund Franz

 

Antwort von Brigitte Primus (17.10.2018)

Lieber Franz. Ich hoffe ,das wir im Dezember Schnee haben.Denn wenn es an den Weihnachtsmärkten so mild ist,dann schmeckt der Glühwein nicht und es kommt auch keine Weihnachtsstimmung auf. Ich danke dir ganz herzlich für deinen lieben Kommentar und sende dir einen ganz lieben Gruß,deine Brigitte


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).