Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Krankhafter Wahn“ von Sabine Brauer

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Sabine Brauer anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Trauer & Verzweiflung“ lesen

Bild Leser

Elin (hildegard.kuehneweb.de) 19.10.2018

Liebe Sabine,

mit so einem krankhaften Wahn zerstört sich der Mensch selber, leider merkt er es
noch nicht, da er/sie auf der Überholspur ist. Verzage nicht, denn dein Worte bei
Gott sind alle erhört, er ist dir näher, als du denkst und habe weiterhin Vertrauen.
An sich selbst zu zweifeln ist das Letzte, du bist stark und gehst deinen Weg und
schenke des Teufels Verlagen kein Gehör.

Schicke dir liebe Grüße von Hildegard

 

Antwort von Sabine Brauer (19.10.2018)

Liebe Hildegard, hier geht es nicht um mich. Ich beobachte nur und fühle die Verzweiflung der Gepeinigten. Danke für deine Anteilnahme und liebe Grüße von Sabine


Renate Tank (renate-tankt-online.de) 19.10.2018

Das ist dir sehr gut gelungen.
Mit diesem Thema war ich auch einmal
beschäftigt. Das Gedicht DER PSYCHOPATH
ist bei e-stories zu lesen, falls du Interesse
haben solltest.

Verzerrungen, ungeheure Panikgedanken
Rückzug in sich selbst hinein
Doch auch hier herrscht bittere Pein
Fratzen drohen, - spucken Ängste
weiter in diese Seele hinein
Versperrt scheint auch der Weg zu Gott,
- verlassen, vergessen, allein!
Die Nacht bindet ihn ein.
Doch es trügt bei allem nur
der kranke Schein...

Das Bild ist äußerst passend dazu.

Liebe Grüße von Renate


 

Antwort von Sabine Brauer (19.10.2018)

Liebe Renate, wie sich der Inhalt deines Textes dem meinen ähnelt, nur die Worte sind anders. Es ist schon erschreckend, wenn man in diesem Wahn gefangen ist. Liebe Grüße und danke auch für dein Gedicht, Sabine


Bild Leser

chriAs (christa.astla1.net) 19.10.2018

Liebe Sabine, deine Schilderung ist dir sehr gut gelungen, ich kann mich gut in diese Person hinein fühlen. Ich kann nur hoffen, dass diese Person jemand oder etwas findet, das ihr Halt gibt und Kraft, sich wieder aufzurichten! Auch das Bild dazu gefällt mir sehr.
Liebe Grüße und ein gutes Wochenende,
Christa

 

Antwort von Sabine Brauer (19.10.2018)

Liebe Christa, ich fühle mich ziemlich hilflos und weiß nicht, wie ich ihr helfen kann. Danke für deine lobenden Worte, das Bild und den Text betreffend. Sei lieb gegrüßt von Sabine


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).