Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Die Maus“ von Gerhard Krause

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Gerhard Krause anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Tiere“ lesen

Bild Leser

rainer (rainer.tiemann1gmx.de) 23.10.2018

Das, lieber Gerhard, könnte durchaus allegorisch gemeint sein, meint mit Schmunzeln RT. LIebe Grüße!


Bild Leser

Paule (paul-uhlweb.de) 19.10.2018

...alles wiederholt sich, gell!?

 

Antwort von Gerhard Krause (20.10.2018)

Lieber Paul Danke für Deinen Kommentar . .und so ist es auch. Tünnes war in Afrika und würde von Schät gefragt wie war es. mit den Frauen. Der sagte, wie ich durch das schwarze durch war, war es genau so wie in Köln Die ein sonniges WE und liebe Grüße Gerhard


Bild Leser

Trickie Wouh (1und1jasminonline.de) 19.10.2018

Na,lieber Gerhard.Das war ja eine hinterlistige Maus.Aber so ist das Leben.
Sei ganz lieb gegrüßt,von
Brigitte

 

Antwort von Gerhard Krause (20.10.2018)

Liebe Brigtte Danke für Deinen Kommentar Wenn man in Leben was erreichen will, kann man nicht auf alles Rücksicht nehmen. Leider ist der Mensch so gewickelt, dass er denkt immer den oder die Falsche zu haben. Dir ein soniges WE und liebe Grüße Gerhard


Bild Leser

freude (adalbertdrei.at) 19.10.2018

...Gerhard, so geht's auch, wenn eine Mäusefrau ihren Alten wegräumen will;-)lach* lG von Bertl.

 

Antwort von Gerhard Krause (20.10.2018)

Lieber Bertl Danke für den Kommentar Oft geht es im Leben rauh zu und da muß man acht geben dass man nicht der Betroffene ist. Dir ein sonniges WE und liebe Grüße Gerhard


Bild Leser

chriAs (christa.astla1.net) 19.10.2018

Jaja, lieber Gerhard, so ist das Leben.... immer gleich, immer das Gleiche.....
Schmunzelgrüße von
Christa

 

Antwort von Gerhard Krause (20.10.2018)

Liebe Christa Danke für Deinen Kommentar Manch einen wird im Leben nichts geschenkt, wo doch oft das (vermeintliche) Glück nebenan ist, der Weg dorthin kein steinig sein Dir ein sonniges WE und liebe Grüße Gerhard


Bild Leser

Elin (hildegard.kuehneweb.de) 19.10.2018

Lieber Gerhard,

dies braucht man nicht nur auf Tiere beziehenen, denn aus der einen Misere heraus,
so folgt gleicht die nächste im Schnelldurchlauf.

Liebe Grüße von Hildegard

 

Antwort von Gerhard Krause (20.10.2018)

Liebe Hildegard Danke für den Kommentar Was man hat weiß man zwar, aber nebenan wohnt das (vermeintlice) Glück. Ein geläufiger Satz: "man sollte die zweite Frau zuerst heiraten, dann klappt die Ehe". weiß ich nicht ob der stimmt, da enthalte ich mich der Stimme. Dir ein sonniges WE und liebe Grüße Gerhard


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).