Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Kadavergehorsam eines Dackels“ von Ingrid Baumgart-Fütterer

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Ingrid Baumgart-Fütterer anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Tiere“ lesen

Bild Leser

Paule (paul-uhlweb.de) 21.10.2018

Hübsch - das gefällt mir sehr, Ingrid!

 

Antwort von Ingrid Baumgart-Fütterer (22.10.2018)

Das freut mich. LG, Ingrid


Bild Leser

freude (adalbertdrei.at) 21.10.2018

...Ingrid, was soll der arme Dackel Lumpi noch alles über sich ergehen lassen? *Lach*
LG Bertl.

 

Antwort von Ingrid Baumgart-Fütterer (22.10.2018)

... Bertl, dein Mitgefühl in allen Ehren. Gut, dass du dabei nicht den Humor verlierst. Man sollte sich daran ein Beispiel nehmen. LG, Ingrid


Roland Drinhaus (RD-Kingweb.de) 21.10.2018

Hallo Ingrid!

So sprach der Lumpi: Ich bin ein Hund!
Und als solcher tu ich dir nun kund,
nur mit Autonomie wird mein Fressnapf nicht voll,
deswegen mögen wir Hunde die Menschen so doll!

Ich hab zwar keinen Hund, aber dein Gedicht hat
mich verleitet, den guten Dackel mal aus der Patsche
zu helfen. :-)

L.G. Roland

 

Antwort von Ingrid Baumgart-Fütterer (22.10.2018)

Hallo Roland, vielen Dank für die ehrliche Antwort im Namen des Dackels. Lumpis Verhalten, das ein wenig auf Unverständnis stößt, wird somit nachvollziehbarer. Steht nicht auch bei uns Menschen - gerade in Hungerszeiten - das Essen und demzufolge unser Überleben an erster Stelle? Manch einer würde sich in solcher Notlage z.B. für eine Scheibe Brot oder ein Ei seelisch verbiegen und auf die Autonomie pfeifen. LG, Ingrid


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).