Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„15 Herbstweisheiten (2)“ von Roland Drinhaus

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Roland Drinhaus anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Jahreszeiten“ lesen

Bild Leser

Trickie Wouh (1und1jasminonline.de) 23.10.2018

....Wenn im Herbst die Blätter fallen,
hört man auch den Bauern lallen.
Denn im Herbst wie soll es sein,
trinkt er gern ein Gläschen Wein.

Super,lieber Roland.
Sei ganz lieb gegrüßt,von
Brigitte

 

Antwort von Roland Drinhaus (23.10.2018)

Liebe Brigitte. Na denn Proooost! Das wäre so eine Herbstweisheit, wie man sie metrisch gut auch schreiben könnte (siehe meine Antwort auf Bertls Kommentar). Ich könnte es in der Art gewiss auch. Aber; wie soll ich sagen.... die 15 steht eher für eine größere Menge. Vorhin hab ich mir mit einem Schmunzeln auch nochmals meine alten 15 Adventsregeln durchgelesen.... sie waren der "Auslöser" für meine Weisheits Serie. L.G. Roland


Bild Leser

Elin (hildegard.kuehneweb.de) 23.10.2018

Lieber Roland,

Der Herbst sagt gute Nacht
und Weihnachten vor Freude lacht.

Stolz geht der Kater,
erinnert sich an seine Martha.


Liebe Grüße von Hildegard

 

Antwort von Roland Drinhaus (23.10.2018)

Liebe Hildegard. Man merkt (auch an deinem Spruch) nun doch, dass das Jahr sich seiner dunkleren Zeit nähert; die nur Weihnachten und zum Jahreswechsel nochmal aufgehellt wird. Nach meiner Herz-Op in diesem Jahr kann ich sagen: Ich DARF hoffentlich einmal mehr gut hindurch. Es dankt und grüßt, der Roland


Bild Leser

Lyrikus (eMail senden) 23.10.2018

Lieber scharfer Weisheits-SENSER Roland...
Dein sexy Kalender ist kaum zu TOPPEN
Es könnten Niko´s WICHTEL echt FLOPPEN ;-))
Mein Rentierfell wird mir heuer zu ENG
Uns´re Plätzle-Diät ISST viel zu STRENG ;-))
TINDER & Co. finde ich sozial wirklich sch...
--->> Ein Kneipen-Tratsch
macht man lieber LEISE!!!!!!
Herzl. frühe Kikeriiikiii-Schmunzelgrüße
vom ständerlahmen Dichterfreund Jürgen
P.S.: Nix schlimmes...alles reine Kopfsache ;-)))

 

Antwort von Roland Drinhaus (23.10.2018)

Guten Morgen Jürgen. Wirds im Herbst an Farben arm, machts den Autor ständerlahm.... hört sich zuerst böse an.... aaaaber: 1. ist lahm nicht unfähig.... und 2. ist das Jahreszeitlich sicherlich auch bedingt (im Frühling müsste man sich Sorgen machen). Du sagst es... nicht schlimm! Wichtel, Rentier, Plätzle.... Themen für weitere Weisheiten gibts noch genug; aber möglicherweise kommen die auch im Winter dran; ich habe nämlich seit den ersten Weisheiten im letzten Jahr die anderen Jahreszeiten bisher vergessen. Alles auch ne Kopfsache.... hihi.... am Wochenende warf ein Mann aus dem Publikum eine Flasche aufs Spielfeld und rief zum Schiedsrichter: Damit sie nicht ganz alleine sind! Fröhliche Herbstgrüße sendet dir, Roland


Bild Leser

freude (adalbertdrei.at) 23.10.2018

...Roland, deine Weisheiten sind himmelschreiend.
So wie z.B.:
Schlägt der Blitz den Bauer tot,
spart sein Weib ein Abendbrot.

GN8 und lG,
Bertl.

 

Antwort von Roland Drinhaus (23.10.2018)

Lieber Bertl. Ist es draussen nicht mehr chillig.... sagt die Katz nur drinnen still ich / sagt der Heide Petrus kill ich / wird die Frau im warmen willich. Das wären 3 Alternativen zu einem meiner Reime. In der Tat ist jede Alternative für sich gesehen himmelschreiend.... allerdings kannst du bei gleich 15 Herbstweisheiten keine tiefgehende Literatur erwarten. Da denke ich, die Menge und die Mischung machts. Die 15 Regeln aus dem letzten Jahr waren zum Teil ein wenig ausgefeilter aber enthielten genauso einfache Regeln; so wie die einfachen Bauernweisheiten und das Landleben eben ist. Mir ist aber aufgefallen, dass ich mir (wie ich eigentlich angekündigt hatte) für die anderen Jahreszeiten noch Gedanken machen muss. Hoffentlich vergess ichs nicht. L.G. Roland


Bild Leser

Goslar (karlhf28hotmail.com) 23.10.2018

Weise, weise lieber Roland.

Der Herbst hat hat immer viel zu bieten,
er hat nur keine Frühlingsblüten.

Gibt der Herbst uns Eis und Schnee
dann ist Advent ganz in der Näh.

Wenn Sonne scheint auf Herbstes Gold
dann ist uns das Wetter hold.

Herzlich Karl-Heinz

 

Antwort von Roland Drinhaus (23.10.2018)

Lieber Karl-Heinz Ich denke (und sehe auch in fast allen Kommentaren). Herbstweisheiten könnten wir Autoren eigentlich alle.... so wie auch alle ihre Weisheit haben. Deine 3 Weisheiten sind auch prima; ich glaube, 15 Stück würdest du auch zusammenbringen; aber wir müssen auch nicht alle das gleiche Thema belagern. Ganz herzlichen Dank für deine Antwort und fröhliche Herbstgrüße ins Land der Schwarzbären sendet Roland.


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).