Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Herbstsymbol“ von Bernhard Pappe

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Bernhard Pappe anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Jahreszeiten“ lesen

Bild Leser

rainer (rainer.tiemann1gmx.de) 30.10.2018

Besinnlich und daher nachdenkenswert, lieber Bernhard. Kompliment zu deinen guten Gedanken. Herzlichst RT

 

Antwort von Bernhard Pappe (01.11.2018)

Hallo Rainer, danke für das Kompliment. Die Gedanken, sie kamen mir bei einem Spaziergang an einen eher ruhigen Herbsttag. Der Herbst hat eben eine frohe und eine besinnliche Seite. Das Nachdenken sollte man aber in den anderen Jahreszeiten auch nicht vernachlässigen. Herzlichst Bernhard


Bild Leser

freude (adalbertdrei.at) 27.10.2018

...Bernhard, du hast ganz Recht, wir sind auch nichts anderes als ein Blatt im Wind.
LG Bertl.

 

Antwort von Bernhard Pappe (28.10.2018)

Bertl, so ein Blatt im Wind hat haben eben auch die Freiheit, weit zu fliegen. Wir sollten das als Mensch ebenso tun. LG Bernhard


Bild Leser

Elin (hildegard.kuehneweb.de) 25.10.2018

Lieber Bernhard,

der Baum lebt es uns vor, wenn doch die Menschen untereinander
sensibler mit dem Gegenüber umgehen würden, wäre manches
friedvoller. Für mich ist es gelungene eine Metapha.

Liebe Grüße von Hildegard

 

Antwort von Bernhard Pappe (28.10.2018)

Liebe Hildegard, ja, es könnte friedvoller zugehen. Dafür müssen die Menschen selbst sorgen. Die Hoffnung bleibt. LG zum Sonntag, Bernhard


Bild Leser

Solino10 (solino16yahoo.de) 25.10.2018

Lieber Bernhard, der Herbst ist sooo eine schöne Jahreszeit - ich erfreue mich täglich an dieser Farbenpracht....Soo bunt, so farbenfroh, so vom Winde verweht (meine Terrasse ist voller Blätter) ....so voller Lebensfreude und Kraft und gleichzeitig voller "loslassen" und Rückzug. Die Natur kann unser bester Lehrmeister sein.
Wertschätzung - fällt mir zu deinen Zeilen ein.....Jedes noch so kleine Teilchen, jeder Mensch - hat seinen Sinn, seine Bedeutung und seinen Platz in der Welt. Liebe Abendgrüße, Anita

 

Antwort von Bernhard Pappe (28.10.2018)

Liebe Anita, die Naur ist ein großer und intensiver Lehrmeister. Wir müssen ihm aber auch zuhören und das Wahrgenommene umsetzen. Achtsamkeit gilt es zu entwickeln. Gleiches gilt sicher für das Thema Wertschätzung. Liebe Grüße am Sonntag Bernhard


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).