Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Schöpfrad“ von Andreas Vierk

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Andreas Vierk anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Romantisches“ lesen

Renate Tank (renate-tankt-online.de) 26.10.2018


Ein Fühlen steigt sacht auf zu Worten,
die wie überirdisch sind.
Sie hauchen an, lösen sich auf,
- treiben fort in Geistes Wind...

Gedankengrüße von Renate

 

Antwort von Andreas Vierk (26.10.2018)

Liebe Renate, ich danke dir, dass du meine Worte so treffend charakterisiert hast. So zart und ätherisch sollten sie auch wirklich rüberkommen. Liebe Grüße von Andreas


tryggvason (olaf-luekenweb.de) 26.10.2018

An das GÖTTLICHE glauben die, die es selber sind. (Faust I./Goethe)

Herzliche Grüße
Olaf

 

Antwort von Andreas Vierk (27.10.2018)

Was für ein schönes und wahres Zitat! LG Andreas


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).