Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Der Satan hat die Hand im Spiel“ von Karin Grandchamp

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Karin Grandchamp anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Gedanken“ lesen

Bild Leser

Elin (hildegard.kuehneweb.de) 01.11.2018

Liebe Karin,

das Böse steckt im Menschen drinnen und du hast ihm einen Namen gegeben.
Ich frage mich auch, wo soll es noch hinführen. Wenn die Menschen nicht zur
Besinnung kommen und sich an das Gute erinnern, dann wird es wirklich böse.

Herzliche Grüße von Hildegard

 

Antwort von Karin Grandchamp (02.11.2018)

Liebe Hildegard! Wir haben unser Leben gelebt aber ich denke an die Kinder, Enkelkinder, deren Kinder. Was wird geschehen, wenn es keine Wende gibt. Lieben Dank und dir einen schönen Abend, liebe Grüsse Karin


Bild Leser

FranzB (eMail senden) 01.11.2018

Schrecklich was jeden Tag auf der Welt geschieht! Wenn wir den Hass besiegen dann ist schon vieles OK! Dir liebe Karin Grüße der Franz

 

Antwort von Karin Grandchamp (02.11.2018)

Lieber Franz! Ich kann es kaum noch hören, was momentan alles geschieht. Glaubst du wirklich, dass all die Opfer von Hass gesteuert waren? Ich hätte nie gedacht, dass wir so etwas erleben müssen. Lieben Dank und herzliche Grüsse Karin


Bild Leser

esuark (gekrhigmail.com) 31.10.2018

Liebe Karin
Gern gelesen
Der Teufel, ich denke war es nicht, der das Chaos in dieser Welt zu verantworten hat. Der Teufel hangelt sich nur durch unsere Gedankenwelt.
Es ist der Mensch selbst der all das Böse in die Welt setzt und damit keinen Frieden schafft. Zudem müssen wir noch mit den Unbilden der Natur rechnen, so daß es kein friedliches Leben gibt.
Wir haben Dich vermißt!!
Dir liebe Grüße Gerhard

 

Antwort von Karin Grandchamp (02.11.2018)

Lieber Gerhard! Ich habe euch ab und zu gelesen aber durch die Geschichte mit meiner Tochter kam ich nicht zum Dichten. Ich hatte keinen Kopf dafür. Ihre Gesundheit war das Wichtigste für mich. Das Chaos in der Welt belastet mich, weil ich nicht weiss, wie es einmal unseren Kindern gehen wird. Wir haben gelebt sogar gut gelebt aber was wird aus ihnen. Ich danke dir vielmaks, herzliche Grüsse Karin


Bild Leser

Goslar (karlhf28hotmail.com) 31.10.2018

Liebe Karin,

wir leben in einer sehr schwierigen Welt, die trotz vieler negativen Ereignisse noch viel schwieriger werden können. Die alten Werte gibt es nicht mehr. Auch die Menschen sind anders geworden bis in die Familien oft hinein. Die Teufel sind die Weltverbesserer, die nichts Besseres zu tun haben als die Welt u zerstören. Es fällt schwer an einen Gott zu glauben.
Es freut mich, dass ich dich seit einiger Zeit wieder lesen darf.

Herzlich Karl-Heinz

 

Antwort von Karin Grandchamp (02.11.2018)

Lieber Karl-Heinz! Ich bin mir sicher, dass noch schlimmer kommen wird und frage mich, wie wir damit fertig werden. Es passiert täglich etwas Schlimmes und man traut sich bald nicht mehr aus dem Haus. Trotzdem glaube ich noch an unseren Herrn. Lieben Dank, euch ein schönes Wochenende, liebe Grüsse Karin


Bild Leser

Minka (wally.h.schmidtgmail.com) 31.10.2018

Liebe Karin,
"leider" ist es nicht der Satan, sondern ist es ist der "Satan Mensch"! Man hat mittlerweile den Eindruck, dass es nur noch Idioten gibt . Wieso machen einfache Menschen manchmal Bomben und andere tot? Was ist bloss in die Menschheit gefahren?
Leider finden wir keine Antwort.
Dir einen ruhigen Abend wünscht Wally

 

Antwort von Karin Grandchamp (02.11.2018)

Liebe Wally! Die Menschheit ist zum grossen Teil verrückt geworden. Anders kann man es nicht sagen. Ich danke dir vielmals und wünsche euch ein schönes Wochenende, liebe Grüsse Karin


Bummi (Millozartgmx.de) 31.10.2018

Liebe Karin, es ist erschreckend, was gerade auf der Welt geschieht und man meint, es wird täglich schlimmer. Irgendwie macht sich Zukunftsangst breit.
LG Monika

 

Antwort von Karin Grandchamp (02.11.2018)

Liebe Monika! Ich habe auch Angst, wenn ich an die Zukunft denke. Man hat schon Angst, den Nachrichtensender einzuschalten, weil dort fast nur noch von Straftaten gesprochen wird.Was ist nur aus der Menschheit geworden. Ich danke dir vielmals, herzliche Grüsse Karin


Bild Leser

freude (adalbertdrei.at) 31.10.2018

...ja Karin, das Böse ist immer und überall. Ruhe gibt es erst in den ewigen Jagdgründen.
LG Bertl.

 

Antwort von Karin Grandchamp (02.11.2018)

Lieber Bertl! Das Leben könnte so schön sein, es wird noch schlimmer kommen. Wir haben zum grössten Teil unser Leben gelebt aber was wird aus unseren Nachkommen. Ich wünsche dir ein schönes Wochenende, liebe Grüsse Karin


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).