Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Wir sehen die Maske aber nicht das wahre Gesicht“ von Karin Grandchamp

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Karin Grandchamp anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Gedanken“ lesen

Bild Leser

Goslar (karlhf28hotmail.com) 02.11.2018

Liebe Karin,

wenn ein Mensch keine dunkle Brille auf hat, dann kann man in vielen Fällen an seinen Augen erkennen was er wirklich denkt.
Entschuldige bitte, dass ich dich in Antwort zu deinem Kommentar mit Paul angeredet habe. Leider habe ich keinen anderen Weg mich zu entschuldigen.

Herzlich Karl-Heinz

 

Antwort von Karin Grandchamp (04.11.2018)

Lieber Karl-Heinz! Ich habe schon oft gemerkt, dass Menschen, die kein Auftreten haben, gerne in eine andere Richtung schauen, wenn du mit ihnen sprichst. Ich urteile aber nicht, wenn ich nicht weiss, wie es im Inneren der Person aussieht. Gerade hier im Dorf werden Leute abgespempelt ohne zu wissen, was mit der Person wirklich ist. Ich persönlich handhabe es so wie Franz. Euch einen angenehmen Sonntag, herzlichst Karin


Renate Tank (renate-tankt-online.de) 01.11.2018


In der letzten Strophe führst du an,
wodurch man die Masken sparen kann.
"Verstehen wollen" wäre das Zauberwort,
aber das Verständnis läuft oft auch fort...

***
Die Masken dienen ebenso als Schutz.
Menschen werfen schnell mit Schmutz.
Dauerndes Misstrauen füllt die Welt,
weil die Wahrheit so oft wird verstellt.
Daher kommen die Ängste, die Zweifel.
Wer sie tragen muss, ist dennoch
ein armer Teifel...

Liebe Grüße - Renate

 

Antwort von Karin Grandchamp (04.11.2018)

Liebe Renate! Gerade bei uns hier im Dorf,urteilt man manchmal über Menschen, die fast niemand wirklich kennt. Es wundert mich auch nicht, dass sie die Maske nicht ablegen, denn sie spüren die Blicke ihrer Mitbürger. Das war der Punkt, warum ich dieses Gedicht geschrieben habe. Lieben Dank dir, ich wünsche dir einen sonnigen Sonnteg, Lg Karin


Bild Leser

freude (adalbertdrei.at) 01.11.2018

...es umgeben uns Masken immer mehr,
und so fällt auch der Umgang damit schwer.

Toll geschrieben Karin, lG Bertl.

 

Antwort von Karin Grandchamp (04.11.2018)

Richtig Bertl! Drum versuche ich immer zu erkunden, welche Persönlichkeit hinter der Maske steckt. Ich wünsche dir einen schönen Sonntag verbunden mit lieben Grüssen , Karin


Bild Leser

FranzB (eMail senden) 01.11.2018

Hier liebe Karin spielt das Gefühl eine wichtige Rolle und ich persönlich verlasse mich immer auf meine Gefühle! Viele liebe Grüße Dir der Franz

 

Antwort von Karin Grandchamp (04.11.2018)

Lieber Franz! Ich mach es meist so wie du auch, nach Gefühl aber manchmal bohr ich auch etwas tiefer damit ich mir das Gesicht hinter der Maske vorstellen kann. Einen lieben Sonntagsgruss und herzlichen Dank, Karin


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).