Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Wie beknackt sind die Menschen“ von Wally Schmidt

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Wally Schmidt anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „InterNettes“ lesen

Renate Tank (renate-tankt-online.de) 01.11.2018


So empfinde ich auch sehr oft,
man bekommt serviert - was nicht erhofft...
Schalte mich durch das Programm,
vielleicht spricht mich ja was an.
Doch in der Mehrzahl macht es nur "knall",
dazu dumme Spielchen überall...
Es "klum(p)t" sich Fürchterliches zusammen
- man muss um die Beherrschung bangen.

Schmunzelgrüße - Renate





Ellaberta (Ladenspeldergooglemail.com) 01.11.2018

Stimmt, liebe Wally!
Ich glaube, diese Lust an den Homestories von Promis rührt daher, dass manche Menschen denken, ach hätte ich doch auch so ein aufregendes Leben und so viel Geld. Statt sich darüber zu freuen, dass sie ungestört ein Eis essen gehen können...
Liebe Grüße
Christina


MarleneR (HRR2411AOL.com) 01.11.2018

Liebe Wally,

da gebe ich dir absolut Recht. Was für einen Zirkus die veranstalten, ist
nicht mehr schön. Ich persönlich kucke nicht fern, schaue mir nur im Internet
die sogenannten Neuigkeiten an, das reicht mir vollkommen. Was für ein
Schwachsinn da verzapft wird, ist nicht zu glauben. Da spiele ich lieber ein
Computerspiel, oder höre mir Musik an.

Liebe Grüße dir von deiner Marlene


Bummi (Millozartgmx.de) 01.11.2018

Liebe Wally!
Wie recht Du hast. Man kann das Getue und das Gesicht nicht mehr sehen. Diese Reizüberflutung der Medien ist nicht mehr schön.
GLG Monika


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).