Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Herbstdurchsetzungswille“ von Bernhard Pappe

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Bernhard Pappe anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Jahreszeiten“ lesen

Bild Leser

Solino10 (solino16yahoo.de) 04.11.2018

Hallo Bernhard, der Herbst ist soo ein schöner Monat, voller Farbenpracht und Zauber. Ja - er hat auch Stürme - diese Stürme reinigen, oder? Manchmal denke ich mir - so ein Sturm in meinem Inneren - könnte auch viel wegblasen, mitnehmen, transformieren. Was meinst du dazu? Liebe Grüße, Anita

 

Antwort von Bernhard Pappe (04.11.2018)

Liebe Anita, es stimmt, der Herbst ist ein wundervoller Monat. Er steht für Farbe, Kraft, Veränderung und eben auch Vergänglichkeit. Stürme reinigen (sollten wir besser sagen, sie verändern) mit Brachialität. Nicht jeder hält Stürme aus. Nicht in der Natur, nicht im Innern. Ein Sturm im Innern, er könnte auch brachial sein. Was wenn er hinwegreinigt, was es zu bewahren gilt. So ein Sturm rüttelt ggf. an unserer Identität. Sicher wollen wir das nicht. Sich einem Sturm auszusetzen heißt, sich in die Hände der Unberechenbarkeit begeben. Liebe Grüße am Abend, Bernhard


Bild Leser

freude (adalbertdrei.at) 01.11.2018

...Bernhard, der Herbst ist nicht umsonst männlich, er setzt sich durch, wenn's sein muss auch mit Gewalt.
LG Bertl.

 

Antwort von Bernhard Pappe (03.11.2018)

Lach, vielleicht hat der Herbst tatsächlich das richtige Geschlecht als Wort. Sind nicht alle Jahreszeiten männlich? LG Bernhard


Renate Tank (renate-tankt-online.de) 01.11.2018


In ansprechender Art formuliert - gefällt mir.

Liebe Grüße von Renate

 

Antwort von Bernhard Pappe (03.11.2018)

Liebe Renate, mein Dank an dich für deine Worte. LG Bernhard


Bild Leser

Minka (wally.h.schmidtgmail.com) 01.11.2018

Lieber Bernhard,
bei uns in der schönen Provence ist das reinste Aprilwetter, scheusslich!
So echt Allerheiligen.
Da ist man am besten im schönen, warmen Haus geschützt.
Dir einen guten Tag wünscht Wally

 

Antwort von Bernhard Pappe (03.11.2018)

Liebe Wally, hier war heute ein sonniger und ruhiger Herbsttag. Ich konnte ihn genießen. Die weniger schönen Tage kommen trotzdem. Danke für deine Lesezeit. Liebe Grüße, Bernhard


Bild Leser

Elin (hildegard.kuehneweb.de) 01.11.2018

Lieber Bernhard,

die Herbststürme setzen sich immer wieder durch und es wehen nicht
nur bunte Blätter, es ist auch manchmal ein wenig heftig.
Es nimmt alles mit, was seinen Weg kreuzt.

Schicke dir herzliche Grüße von Hildegard

 

Antwort von Bernhard Pappe (03.11.2018)

Liebe Hildegard, jede Jahreszeit hat ihre eigenen und sehr unterschiedlichen Gesichter. Das darf man nicht vergessen. Danke für deinen Kommentar. LG Bernhard


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).