Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Schach des Lebens“ von Horst Fleitmann

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Horst Fleitmann anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Das Leben“ lesen

Bild Leser

Paule (paul-uhlweb.de) 06.11.2018

Voraus zu denken, fällt mir schwer...
Ich nehm's, wie's einfach kommt daher...

Ich weiß, wie das Spiel geht, hab aber noch nie gewonnen.
Taktik, Aggression - ist das noch ein Spiel?
Dir wünsch ich immer einen klugen Zug zu finden, lieber Hotte!

 

Antwort von Horst Fleitmann (06.11.2018)

Recht so Paule... im Leben nimmt man's so wie's kommt, beim Schach ist vieles voraussehbar. Es beruhigt nichts mehr als ein aufregendes Schjachspiel, lieber Paule! Lulu der Hotte


Bild Leser

freude (adalbertdrei.at) 05.11.2018

Eine schöne Ode auf das Schach des Lebens. Horst mir ging es wie dir, nur eine Partie gewann ich gegen meinen Vater, da war ich dreizehn. Als ich vierzehn Jahre alt war, da war mein Vater tot (Lungenembolie). Dem Schach blieb ich bis heute treu.
LG Bertl.

 

Antwort von Horst Fleitmann (05.11.2018)

So ist das, Adalbert. Meiner starb mit 46 Jahren kurz vor meiner Hochzeit, da war ich 24. Aber jedes Schachspiel erinnert mich an ihn.:-) Dank fürs Lesen und kommentieren und Lulu sagt Horst


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).