Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Das zweite Ehebett“ von Christina Dittwald

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Christina Dittwald anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Alltag“ lesen

Bild Leser

rainer (rainer.tiemann1gmx.de) 09.11.2018

Liebe Christina, ich wünsche gutes Gelingen im größeren Bette! Wenn es so ist, wie von euch erhofft, hat es sich gelohnt. Ebenso dies Gedicht, dass ich mit Freude lesen durfte. Herzlichst RT


Renate Tank (renate-tankt-online.de) 06.11.2018


Ein neues Bett, ach wie nett,
wird in Kürze erwartet.
Ihr wurdet beraten wie nie zuvor.
So könnt ihr dann unbekümmert starten!
Schöne Träume sind kostenlos mit dabei:
fühlt Euch also schwebend, erleichtert
und frei...

Liebe Grüße von mir - Renate

 

Antwort von Christina Dittwald (08.11.2018)

Liebe Renate, das wird leider noch ein paar Monate dauern, bis es dann in ein hoffentlich frisch renoviertes Schlafzimmer kommt! Uns tut es ja sehr leid um unser altes Bett, das ist ja nicht nur ein Möbel, sondern ein Zeitzeuge.... Liebe Grüße Christina


Bild Leser

FranzB (eMail senden) 06.11.2018

Ich schlafe gerne hart und ein breites Bett, muss es auch sein! Grüße Dir Christina der Franz

 

Antwort von Christina Dittwald (08.11.2018)

Lieber Franz, ja, es muss was Gutes sein, wenn man Jahrzehnte Spaß dran und drin haben möchte! Bei uns ist es Vollbuche und diesmal 2 Matratzen, nachdem wir ein halbes Leben immer in der Mitte zusammengerollt sind - gewollt und ungewollt. LG Christina


Bild Leser

esuark (gekrhigmail.com) 05.11.2018

Liebe Christina
Gern gelesen
Es wünscht irgendwann ein Jeder
mal ein ganz neues Bett
mit Sprungrahmen und Feder
die Matratze wie ein Brett.

Doch nach vielen Jahren
das Bett wäre noch gut
Die Matratzen sind zerfahren
von all der Liebsglut

Nun müssen es mal Neue sein
mittelweich und elastisch
die Spielchen liessen wir lang sein
nun schläft es sich bombastisch.

Gute Nachtgrüße Gerhard

 

Antwort von Christina Dittwald (08.11.2018)

Lieber Gerhard, Jürgen von der Lippe hat mal gesagt: die Höllenhunde der Fleischeslust wären nun an die Leine gelegt - nun, ganz so schlimm ist es noch nicht, schmunzel! Danke für dein lustiges Gedicht. Christina


Bild Leser

Elin (hildegard.kuehneweb.de) 05.11.2018

Liebe Christina,

es ist eine Freude dein Gedicht zu lesen und habt hoffentlich
so viele Jahre an dem neuen Bett und steht immer froh und
munter auf, das wünsche ich euch.

Liebe Grüße von Hildegard

 

Antwort von Christina Dittwald (08.11.2018)

Danke liebe Hildegard, das sind ganz liebe Wünsche! Herzliche Grüße Christina


Bild Leser

freude (adalbertdrei.at) 05.11.2018

Christina, es ist die richtige Zeit zum Wechsel. Denn das neue Bett solltet ihr mindestens ebensolange nützen wie das alte.
Viel Freude damit und lG, Bertl.

 

Antwort von Christina Dittwald (08.11.2018)

Lieber Bertl, ich denke ja gern positiv - aber so um die 70 bin ich mit den Zukunftsaussichten doch bescheiden ! LG Christina


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).