Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Nichts ist mehr so wie's einmal war“ von Karin Grandchamp

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Karin Grandchamp anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Aktuelles“ lesen

Bild Leser

Elin (hildegard.kuehneweb.de) 09.11.2018

Liebe Karin,

es ist alles nicht mehr wie es war und wird auch nicht mehr werden.
Schaut man Jahrzehnte zurück, da hat es immer wieder Ungereimtheiten
in der Natur gegeben.

Liebe Grüße von Hildegard

 

Antwort von Karin Grandchamp (12.11.2018)

Liebe Hildegard! Bei all seinem Tun hat der Mensch vergessen, dass er die Erde brauch aber die Erde uns nicht brauch. Ich danke dir herzlichst, liebe Grüsse Karin


Bild Leser

esuark (gekrhigmail.com) 08.11.2018

Liebe Karin
Gern gelesen
Alles im Leben ist vergänglich
und so wie die Zeit nicht still steht,
ändert sich auch unser Leben, die Natur.
Stillstand gibt es nicht,
Wetterkapriolen werden wir hin nehmen müssen
und es kann sein, dass wir uns an Hitze
gewöhnen müssen, oder an Kälte.
Die Dieselauto sind es nicht, aber die
zu vielen Millionen Menschen, die
alles aus dem Gleichgewicht bringen
in den letzten hundert fünfzig Jahren
haben wir die Erde total ausgebeutet
die Wälder abgeholzt, die Kohle verbrannt
Die Öl und das Gas aus der Erde geholt.
Nun will sich die Natur erholen.. . . .
Dir liebe Grüße Gerhard

 

Antwort von Karin Grandchamp (12.11.2018)

Ganz deiner Meinung lieber Gerhard. Der Mensch trägt die grösste Schuld an dem, was jetzt geschieht und geschehen wird. Ich frage mich nur, ob die Natur sich tatsächlich erholen wird. Lieben Dank dir, herzlichst Karin


Bild Leser

FranzB (eMail senden) 08.11.2018

Da liebe Karin ist vieles nicht ok, ich war heute am 08.11............ mit T - Shirt im Garten! Ich mache mir schon Sorgen! Grüße Franz

 

Antwort von Karin Grandchamp (12.11.2018)

Lieber Franz! Das ist doch nicht normal. Nie zuvor gab es ein solches Klima. Es kommt mir vor, als wenn es jedes Jahr noch schlimmer kommt. Natürlich lieben wir Sonnenschein aber die Natur ist krank. Mit Dank herzliche Grüsse Karin


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).