Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Beschmutzte Kinderseelen - Die Offenbarung“ von Horst Werner Bracker

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Horst Werner Bracker anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Allgemein“ lesen

Bild Leser

Elin (hildegard.kuehneweb.de) 12.11.2018

Lieber Horst Werner,

in mir regt sich Ekel und Abscheu, wer sich an Kinder vergeht.
Diese Menschen haben nicht das Recht unter uns als normal
lebende Menschen ihr Leben zu führen. Diese kleinen Seelen
leiden ihr Leben lang und das ist so bedauerlich.
Dein sehr langes und nachdenkliches Gedicht hat aufgezeigt,
was immer wieder unter den Teppich gekehrt wurde und wird.

Liebe Grüße von Hildegard


Bild Leser

freude (adalbertdrei.at) 11.11.2018

..Horst Werner, wer sich an Kindern vergeht, verdient eine gerechte Strafe mit verschärftem Arrest und lebenslanger Zahlungsverpflichtung als eine einigermaßen wieder Gutmachung und so ein Mensch muss immer unter Beobachtung stehen.
Das meint mit lG,
Bertl.


tryggvason (olaf-luekenweb.de) 11.11.2018

Eine menschen-verachtende Tat geschieht. Die Presse schreibt und schreit. Und die Pharisäer laufen im Kollektiv auf die Straße, quasi als Nachschlag. Der Täter wird vom amtlichen Hüter entsorgt und
verschwindet, taucht unter......Irgendwo in Rom. Und was sagt der Täter ? Die Schuld liegt nur am
Zölibat, öffnet eine Flasche Fanta und schenkt sie einem römischen Ministranten.

Herzliche Grüße
Olaf


Bild Leser

FranzB (eMail senden) 11.11.2018

Mit Nachdenklichkeit Horst Werner habe ich Deine Gedanken gelesen! Franz mit Grüße


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).