Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Widerspruch“ von Margit Farwig

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Margit Farwig anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Gedanken“ lesen

Bild Leser

Elin (hildegard.kuehneweb.de) 14.11.2018

Liebe Margit,

sehr interessant dein Gedicht und der Mensch lebt
unweigerlich im Widerspruch, wenn er sich nicht selbst
aus der unsinnigen Spirale lösen will oder kann.
Er neigt gern zum nagativen Denken und es soll alles
nach seinem Sinn laufen und sieht auch alles voraus.

Liebe Grüße von Hildegard

 

Antwort von Margit Farwig (15.11.2018)

Liebe Hildegard, es ist manchmal wie in einem Labyrinth, man weiß nicht, ob es vorne oder hinten stimmt...:-) Für deinen mitschwingenden Kommentar bedanke ich mich herzlich. Liebe Grüße von Margit


Bild Leser

Alidanasch (heidi.schmitt-lermanngmx.de) 13.11.2018

Liebste Margit,

in der Schule hieß ich auch "Widerspruchsbazi" oder "Bildungsverweigerer" lach. Deshalb kann ich mich sehr gut in selbige versetzen. Heute ist die Welt so ein Chaos, dass man ein guter Mensch ist, wenn man widerspricht,

liebe Grüße,

Heidi

 

Antwort von Margit Farwig (15.11.2018)

Liebste Heidi, man kommt sich ja so schlau vor, wenn man widerspricht. Man weiß aber nie so recht, ob es vorne oder hinten stimmt...:-) Dank für den klugen Kommentar und liebe Grüße von Margit


henri (ingeborg.henrichsarcor.de) 13.11.2018

So ein Typ lebt am Leben vorbei, einerseits. Andererseits wird sich hinter solchem Gebaren einiges mehr als Besserwisserei und "alles im Griff haben wollen/können" verbergen. Interessantes Thema, liebe Margit; bleibt aktuell... Liebe Grüße schickt Dir Ingeborg

 

Antwort von Margit Farwig (15.11.2018)

Liebe Ingeborg, ich vergleiche es mal mit einem Labyrinth, man weiß nicht recht, ob es vorne oder hinten stimmt. Für Deinen mitschwingenden Kommentar bedanke ich mich herzlich und sende Dir liebe Grüße von Margit


Bild Leser

Ralph Bruse (ralphbrusefreenet.de) 12.11.2018

...Sah er den Untergang voraus,
dann hielt er sich für schlauer.
Dabei war er sich selbst die Laus,
besieht man es genauer.

Sei gegrüßt, Margit



 

Antwort von Margit Farwig (15.11.2018)

Man reitet sich zu oft doch selbst in die aussichtslose Lage, wundern angebracht...Danke an den Ralph von Margit


Bild Leser

Lyrikus (eMail senden) 12.11.2018

Liebe (niemals) widersprüchliche Margit,
OBWOHL MICH MEIST COOLE sPRÜCHE REIZEN...
bin glühendheiß bloß mit ZANGE zu fassen
Etwas LINK die Hände (wg. sexy Gerüche) spreizen
nun dürfen mich die Geisterfahrer hassen ;-))
Im Schrank fehlten bloß HUNDETASSEN
(ist kein Widerspruch) Ne Tunte hassen
Herzl. fortschreitend verrückte Spätherbstgrüße
vom Schwaben-filou Jürgen

 

Antwort von Margit Farwig (15.11.2018)

Lieber Geisterfahrer im Widerspruch Jürgen, es ist wie in einem Labyrinth, man wei0 nie ob es vorne oder hinten stimmt..:-) Herzlichen Dank von deiner Lyrikfreundin Margit


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).